Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Nachtschweiß - Natürliche Hilfsmittel?


Autor Nachricht
Verfasst am: 26.08.2014 [10:07]
DieVera
Themenersteller
Dabei seit: 25.08.2014
Beiträge: 10
Hallo zusammen!
Ich würde euch gerne um eure Hilfe bei einem Thema, das mir ein bisschen unangenehm ist, bitten.

Seit ungefährt einer Woche leide ich jetzt vermehrt unter nächtlichen Schweißattacken. Eigentlich hat sich in meinem Leben nichts verändert, so dass es keinen Grund für das Schwitzen gibt (Stress, Krankheit, Sorgen, Ernährung, etc.). Ein paar Mal was das jetzt schon so schlimm, dass ich mich erst umziehen musste, bevor ich wieder einschlafen kann.
Ich habe mich dann mal zum Thema Nachtschweiß online informiert und auch ein paar gute Tipps gefunden (könnt ihr ja gerne mal nachlesen, wenn ihr ähnliche Probleme habt). Jetzt würde ich dem Problem aber gerne auf natürliche Weise entgegenwirken. Ich weiß, dass Salbei natürlich gegen Schwitzen wirkt, aber habt ihr vielleicht noch ein paar weitere Tipps für mich? Hat vielleicht jemand von euch ein ähnliches Problem? Wie seid ihr dann dagegen vorgegangen? Ich freue mich über jede Hilfe! :)

Vielen Dank!
Eure Vera
Verfasst am: 26.08.2014 [20:19]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, DieVera,

warum denn unangenehm, es ist doch eine natürliche Reaktion Deines Körpers und tröste Dich erst mal, es ist nämlich gleichzeitig eine wunderbare Art der Ausleitung! Denn mit dem Schweiß werden auch Giftstoffe rausgeschmissen!

Der Wasserverlust sollte ausgeglichen werden und mit dem Schweiß verliert der Körper auch Mineralstoffe, die ergänzt werden sollen!

Ohne groß nachzudenken fällt mir das Schüsslersalz Nr. 8 in D6 ein = für Alles, was mit zuviel und zuwenig Wasser zu tun hat.

Die Frage wäre noch, ab Du am ganzen Körper schwitzt und ob Du weißt, um welche Zeit besonders!

Salbei weißt Du schon selber! Sollte der Schweiß "riechen", wäre das ein Zeichen, daß dringend entgiftet werden müßte.

Ich müßte mehr wissen, würde aber einfach mal ein Basenbad ausprobieren! (Notfalls sogar mit Salbei zusätzlich!)

Wenn das nichts geholfen hat, sag Bescheid!

Ich wünsche Dir : angenehme Nächte und die Tage dazu
Moringabegeisterte Erika!
Verfasst am: 27.08.2014 [10:49]
DieVera
Themenersteller
Dabei seit: 25.08.2014
Beiträge: 10
Hallo Erika,

vielen Dank schonmal für deine Antwort! Das mit dem Wasserverlust merke ich wirklich schon. Ich habe jetzt immer was zu trinken am Bett stehen und wenn ich nachts aufwache trinke ich auch gleich etwas. Morgens dann sowieso! Das Schwitzen tritt bei mir am ganzen Körper auf, es ist also kein einzelnes Körperteil stärker betroffen als ein anderes, letzte Nacht war es jetzt aber schon wieder etwas besser. Das kommt und geht so ein bisschen. Falls es kommt dann aber in den frühen Morgenstunden, riechen tut der Schweiß aber (Gott sei Dank) nicht.
Das mit dem Schüsslersalz und dem Basenbad werde ich auch jeden Fall mal probieren, vielen Dank! :)
Verfasst am: 27.08.2014 [13:24]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, DieVera,

Prima, wenn Du nachts trinkst, könntest Du ja dünnen kalten Salbeitee versuchen!

Schüsslersalze haben so viele Möglichkeiten der Hilfe, daß sie leider viel zu wenige kennen!

Ich fragte nach der Zeit, weil nach der chinesischen Medizin je 2 Stunden des Tages ein jeweiliger Funktionskreis aktiv ist!

Da Du gegen Morgen sagst, wäre das von 3 - 5 Uhr der Funktionskreis der Lunge, von 5 - 7 Uhr der Funktionskreis des Dickdarms! Während dieser 2-Stundenzeit des jeweiligen Funktionskreises kann man für das entsprechende Organ ganz besonders viel Gutes tun, was besonders hilft, aber in dieser Zeit auch besonders schaden, wenn man etwas tut, was nicht bekömmlich ist!

Evtl. wäre ein Teststreifen für den pH-Wert des Morgenurins vielleicht ein Hinweis, ob der Urin zu sauer wäre!

In den Wechseljahren sind die Hitzewellen nur deshalb, weil der Körper die Ausscheidung durch die Periode nicht mehr regelmäßig zur Verfügung hat und der Körper dringend nach einer Möglichkeit sucht, die Stoffe, die er nicht gebrauchen kann, loszuwerden!

Wenn mit allen Ausscheidungen bei
Lunge, Dickdarm, Blase, Niere und Periode alles klappt und sich nichts verändert hat, kann man ja weitersehen!

Du machst das schon, sicher findest Du heraus, was Dein Körper Dir sagen will!

Liebe Wünsche
Moringabegeisterte Erika!