Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Verengung des Schließmuskels


Autor Nachricht
Verfasst am: 20.05.2018 [17:54]
naturestef
Themenersteller
Dabei seit: 23.04.2018
Beiträge: 3
Hallo!

Also ich hatte einen chirurgischen Eingriff im Äußeren After im Frühjahr 2017. Die schmerzhafte Wundheilung hat ein Angst und Schmerztrauma ausgelöst welches ich bis heute fühle und langsam besser wird. Nun verwende ich seitdem eine erhöhte Dosis an Magnesium, da ich aufgrund von hartem Stuhl wieder Schmerzen im Analkanal hätte bzw. am inneren Schließmuskel.
Ein Jahr später kann man sagen, dass mein innerer SM sehr eng geworden ist und sich nicht mehr von alleine normal ausweitet. Dies führt zu einem erhöhten Risiko für Reibung und Schmerzen.... ein Teufelskreis.

Was kann ich tun, damit sich das wieder normalisiert? Sind Analdehner noch zeitgemäß oder ist da eine längerfristige Entwöhnungskur durch Reduktion nötig? (Das Weglassen von Magnesium ist keine Option, da ich ansonsten sofort wieder Schmerzen hätte) :/

Vielen lieben Dank für Eure Tipps!

Lg
Verfasst am: 24.05.2018 [07:06]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Naturestef,

keinesfalls wuerde ich Magnesium weglassen - vorausgesetzt es ist reines Magnesium - sondern eher noch MSM dazu nehmen!

Zwar hast Du einiges erklaert, aber trotzdem ist vieles unklar!

Gegen zu harten Stuhl sollte dringend die Wasser-Trinkmenge erhoeht werden! Am besten warmes Wasser schon morgens nuechtern und auch tagsueber ist hilfreich!

In der Ayurveda gilt als "Heilmittel" = Wasser mindestens 20 Minuten kochen lassen, in eine Thermoskanne und ueber den Tag verteilt trinken!
Durch das Kochen veraendert sich die Oberflaechenspannung des Wassers und es kann Giftstoffe, Schadstoffe und Unverdautes besser im Koerper aufnehmen und ausleiten! (auch Medikamenten-Rueckstaende etc.)

Koennte es sein, dass es sich bei der "Verengung" um Narbengewebe handelt? Was sagt Dein Arzt als Grund?

Zuallererst sorge fuer leicht abzusetzenden Stuhl!
Auch durch vermehrt essen von Obst und Gemuese hilft dabei!

Wenn Du keine offenen Wunden hast, wuerde ich ein Bad empfehlen:

Magnesium, Natriumbicarbonat und MSM in einer Badewanne mit ca. 37-38 Grad aufloesen und - solange es angenehm ist - bis zu 1 Stunde drin liegen bleiben! (evtl. heisses Wasser zulassen)

Das hilft nicht nur zu entspannen, sondern entgiftet und entsaeuert ueber die Haut (der pH-Wert des Wassers veraendert sich von vorher zu nachher) und die Mineralstoffe gehen in den Koerper ueber!
Auch bei Angst, Depressionen, Schmerzen u.a. kann dieses Bad Hilfe bringen!

Liebe Grüße
und gute Besserung
Moringabegeisterte Erika!
Die Dosierung der Mineralien kommt auf das verwendete Mittel an!