Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Therapieansätze bei Arthrose?


Autor Nachricht
Verfasst am: 19.06.2017 [14:35]
ikaiser
Themenersteller
Dabei seit: 19.06.2017
Beiträge: 1
Hallo,

ich leide seit Jahren an Arthrose und ziehe eine alternative Therapie in Betracht. Hier: http://www.heilpraktiker-braunschweig.org/infothek/erkrankungen-des-rheumatischen-formenkreises/ habe ich gelesen, dass man rheumatische Erkrankungen wie Arthrose, Rheuma etc. auch mit alternativen Therapien behandeln kann.

Welche Therapien kommen da in Frage? Hat jemand Erfahrungen was die naturheilkundliche Behandlung von Arthrose o.ä. angeht?

Freue mich über hilfreiche Beiträge.

LG
Inga
Verfasst am: 05.09.2017 [16:52]
Jeong
Dabei seit: 29.08.2017
Beiträge: 6
Jap. Arthrose kann gut auf alternative Weise therapiert werden. Allerdings sollte man das immer mit einem seriösen Heilpraktiker besprechen. Heilen kann man die Arthrose allerdings nicht. Was besteht, bleibt auch.

LG
Verfasst am: 11.05.2020 [18:23]
MatthiasB
Dabei seit: 08.09.2017
Beiträge: 29
Bei Arthrose muss man aber auch unbedingt auf die richtige Ernährung achten, auch diese kann schon viel bewirken.
Habe da bei www.epochtimes.de/tipps-rat/eine-gesunde-ernaehrung-bei-der-arthrosebehandlung-a3215013.html einen ziemlich guten Artikel gefunden, da ich mich leider gerade aus persönlichen Gründen sehr damit beschäftige

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.2020 um 18:23.]
Verfasst am: 22.05.2020 [19:14]
Ulrike Schlüter
Dabei seit: 22.05.2020
Beiträge: 6
Mit einer Ernährungsumstellung kann man unheimlich viel bei Arthrose erreichen. Und natürlich Bewegung.
Verfasst am: 21.06.2020 [23:21]
maria44
Dabei seit: 19.01.2015
Beiträge: 321
Wie geht es dir denn nun ?
Also ich muss ja sagen, dass man sich unterschiedliche Informationen finden kann wenn es um die Behandlung geht.

Ich denke, dass man sich auch gut zum CBD informieren kann.
Hab ich auch gemacht und gelesen, dass es bei Gelenkproblemen gut helfen kann.

Schau dich mal bei https://www.cbd-vitalshop.de um - dort findest du sehr gute Informationen wenn es um das CBD an sich geht.
Bin mir sicher du wirst fündig.

Alles Gute
Verfasst am: 07.05.2021 [20:04]
wannerkst
Dabei seit: 17.02.2021
Beiträge: 2
"Jeong" schrieb:

Jap. Arthrose kann gut auf alternative Weise therapiert werden. Allerdings sollte man das immer mit einem seriösen Heilpraktiker besprechen. Heilen kann man die Arthrose allerdings nicht. Was besteht, bleibt auch.

LG


Das stimmt so nicht ganz - Der Knorpel kann sich sehr wohl wieder regenerieren, wenn man ihm genug Zeit lässt, die Spannung aufs Gelenk verringert, sich viel bewegt (damit die Sinovialflüssigkeit wiedergebildet wird und zugeführte Nährstoffe überhaupt durch das "Ansaugen" bei der Gelenkbewegung bis zum Knorbel gelangen können.
Die Belastungen, welche in den Gelenken herrschen und die Knochen dann aufeinander pressen, entstehen vielfach durch zu hohe Spannungen der Muskulatur und Faszien.
Diese Ursachen werden meist übersehen.
Entspannt man diese Zustände mit Faszienarbeit, spez. Übungen etc., kann man durchaus eine Heilung bewirken. Zusätzlich mit den Supplementierungen, werden mit der obgenannten Bewegung des Gelenkes, wieder Nährstoffe zum Knorpel gebracht.
Diese Regeneration des Knorpels geht natürlich nicht von heute auf morgen. Es braucht Disziplin und Zeit. Es kann schon mal (je nach Härtefall) 9 Monate dauern, bis man körperlich etwas spürt. Deshalb - bitte Bewegt euch...
Wenn jemand behauptet, ihr solltet euch nicht mehr so viel bewegen, dann schadet dies eher.

Studie Knorpelaufbau:
↑1 Simon C. Mastbergen et al.: "Tissue structure modification in knee osteoarthritis by use of joint distraction: an open 1-year pilot study." In: Annals of the Rheumatic Diseases 70 (2011), S. 1441-1446.
↑2 Simon C. Mastbergen: "Six weeks of continuous joint distraction appears sufficient for clinical benefit and cartilaginous tissue repair in the treatment of knee osteoarthritis." In: The Knee 23 (2016), S. 785–791.

"Wer alles im Griff hat, hat die Hände nicht frei"