Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Gibt es einen Unterschied bei Potenzmitteln?


Autor Nachricht
Verfasst am: 23.04.2019 [12:57]
Sebsi2
Themenersteller
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 71
Servus,

in letzter Zeit läuft es bei mir nicht so gut, habe viel in der Arbeit zu tun und habe auch viel Druck und Stress.
Beim Sex versuche ich mich zu entspannen, aber ich kann meine Erektion nicht halten.
Belastet meine Freundin auch schon langsam, daher überlege ich es mal mit einem Potenzmittel zu versuchen. Am häufigsten wird doch Viagra genommen, aber gibt es da einen Unterschied zu anderen Mitteln oder sind die alle gleich?

LG
Verfasst am: 23.04.2019 [14:13]
frankieP
Dabei seit: 30.01.2017
Beiträge: 47
Hey,

gerade Stress und Druck können dafür sorgen, dass es im Bett nicht läuft. Da würde ich nicht mit Potenzmitteln anfangen, sondern lieber mal den Stress in der Arbeit unter Kontrolle bringen...

Alle Potenzmittel bei uns am Markt funktionieren im Grunde gleich.
Sind alles PDE-5-Hemmer Potenzmittel und nur mit Rezept erhältlich. Hier nachzulesen: http://www.potenzfragen.com/potenzmittel/wie-funktionieren-potenzmittel/

Im Internet kursieren viele Fake-Potenzmittel, wenn du es schon benutzt, achte darauf, dass es ein richtiges Mittel aus der Apotheke ist.

Liebe Grüße

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.2019 um 14:14.]
Verfasst am: 29.05.2019 [14:54]
Loewerg
Dabei seit: 29.05.2019
Beiträge: 1
Das einzige, was ich hinzufügen werde, ist die Bedeutung zusätzlicher Beratung. Es wird niemals überflüssig sein, einen Arzt aufzusuchen.


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.2019 um 14:55.]
Verfasst am: 26.03.2020 [12:34]
revolverheld
Dabei seit: 26.03.2020
Beiträge: 1
Es gibt 2 Wirkstoffe, Sildenafil(Viagra) und Tadalafil(Cialis).
Leider haben beide starke Nebenwirkungen.
Als Alternative zu Cialis kann ich dir Magic Weekend empfehlen, wirkt auch das ganze Wochenende, hat aber keine Nebenwirkungen.
Verfasst am: 18.06.2020 [14:24]
Digimon2
Dabei seit: 18.06.2020
Beiträge: 1
Hallo Leute,

ich glaube viele von uns können die Thematik nachvollziehen, weil sie sie selbst schon, mehr oder weniger, erlebt haben oder gegenwärtig erleben.Das Wichtigste dabei sollte auf jeden Fall die Kommunikation mit der Partnerin/ dem Partner sein. Denn so kann man das Band der Liebe stärken, welches sowohl wichtiger, als auch stärker als die temporären Errektionsprobleme ist. Zumindest glaube ich das ganz fest. Natürlich ist es dennoch belastend und den Stress im Alltag zu reduzieren ist leichter gesagt als getan. Aber bevor man zu Potenzmitteln greift, könnte man es ja beispielsweise mit einem Aphrodisiakum probieren, welches als Raumduft eine anregende Wirkung hat. Wir haben damit bereits gute Erfahrungen gesammelt, sodass ich einen Besuch auf http://tomrockets.com/poppersshop/gay-poppers-kaufen-shop/poppers auf jeden Fall empfehle.

Bleibt alle gesund!
LG
Verfasst am: 03.08.2020 [10:40]
Genji
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 27
Hi,

hast du das Problem denn inzwischen in den Griff bekommen?
Ich glaube das ist gar nicht mal so unüblich heute, trotzdem würde ich dir aber empfehlen erst mal nach anderen Lösungswegen zu suchen. Das erste wäre ganz offensichtlich das Problem mit dem Stress, du hast es ja schon selbst gesagt und einen Zusammenhang hergestellt. Abgesehen davon dass Stress im allgemeinen sehr ungesund ist könnte sich eine Reduzierung positiv auf dein Problem auswirken oder es im besten Fall sogar beheben.

Die zweite Möglichkeit wäre erst einmal mit anderen Reizen im Bett zu arbeiten. Also etwas neues, aufregendes und spannendes mit deinem Partner auszuprobieren. Vielleicht gibt es ja etwas, was du schon immer mal ausprobieren wolltest oder ihr sucht euch zusammen etwas neues heraus. Auf Seiten wie www.frauenfreude.com kann man sich tolle Anregungen holen, vielleicht hilft dir das ja weiter. Und falls das alles nicht helfen sollte würde ich auch mal eine ärztliche Beratung in Betracht ziehen.

LG