Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Moringa Erfahrungsbericht


Autor Nachricht
Verfasst am: 28.08.2012 [08:15]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1052
hallo,
moringa nehme ich seit ca. einem Jahr und mir geht es damit sehr gut. ich litt unter depressionen, antriebslosigkeit und innerer unruhe. gleichzeitig hat mein mann angefangen Moringa in hohen dosen zu nehmen. im jahr 2011 wurde ihm ein glioblastom aus dem gehirn operiert und die ärzt gaben ihm eine diagnose von nur noch 6 monaten. heute nach nun schon 18 monaten ist eer beschwerdefrei, kein rezedif, keine zu erwartenden anfälle oder ähnliches. wir nehmen beide am tag jeweil mindestensis 20 gramm zu uns. diese menge ist uns auch nachdem nun veröffentlichten buch von barbar simonsohn hier auf der seite als download
www.fuerteventura.moringagarden.eu
nach unseren studien der kapitel über die einzelnen pflanzenwirkstoff als wirksame mindestdosis bestätigt worden, denn unser gesamtes vorheriges leben haben wir unseren körper misshandelt und müssen ihm nun alles nötige geben, um die vergamgen fehler zu korrigieren. ich beziehe meinen moringa unter der o.g. webseite, da nur dieser moringa die höchsten ORAC Werte und die beste Bioqualität hat. ich kann allen nur empfehlen dieses Buch sofort zu lesen und sein leben entsprechend zu verändern. es ist nur ein kleiner schritt, aber lebenswichtig !! wie das beispiel meines mannes zeigt. Moringa hilft allen und jedem egal ob gesund oder erkrankt. lest diese buch und euch werden die augen geöffnet. Gesundheit und lebensqualität für alle

(von Mausekatze)
Verfasst am: 28.08.2012 [08:16]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1052
Ich heiße Josefa und bin wie elektrisiert von dem MoringaBaum. Ich habe mittlerweile eine ganze Gruppe von Bäumchen draussen stehen und hoffe, bald ernten zu können. Ich verwende die Blätter und das Pulver in meiner Rohkost-Werkstatt, mixe grüne smoothies und mache Tee als Kaltauszug, wirklich lecker. Die Blätter vermixe ich dann im grünen smoothie. Ich nehme 3 mal tägl.1 Teel. Pulver und stelle schon nach dieser kurzen Zeit(14 Tage) eine deutliche Besserung meiner Augen fest, ich schlafe besser und das erste Kilo ist auch schon dahin geschmolzen.
Am 26.8. feiern wir hier den WeltrohkostTag und hören einen Vortrag über den Moringabaum von Dr.P.Bucher, bin sehr gespannt.
Ich freue mich auf einen regen Austausch in diesem Forum und verbleibe mit m
oringischen Grüßen www.Frohkost.moringa.eu

(von Frohkost)
Verfasst am: 24.01.2014 [10:16]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
HALLO, IHR LIEBEN,

da viele Moringa-Interessierte immer wieder nach Berichten suchen, welche Erfahrungen Menschen durch die Einnahme von z.B. Moringapulver gemacht haben und was sich für sie dadurch verändert hat, möchte ich Euch auf Folgendes aufmerksam machen:

am 22. und 23.2.2014
findet im Bürgerzentrum Engelshof in Köln eine Messe:
GESUNDHEIT & WELLNESS
Alternatives Heilen
statt, wo ich an beiden Tagen den gerade erst fertiggestellten DVD-Film:
MORINGA - EIN ENGEL IN PFLANZENGESTALT
der 70 Minuten lang ist, zeigen werde.

Viele Erfahrungsberichte sind auf diesem Film ebenso zu sehen, wie viele Informationen und Wissenswertes rund um unseren Wunderbaum Moringa oleifera.

Genaue Daten und Zeiten können Sie auf meiner Seite
www.moringa-magic-of-love.de
nachlesen!

Ganz liebe Grüße an Alle
Moringabegeisterte Erika
Verfasst am: 01.03.2016 [06:13]
Piffi
Dabei seit: 04.03.2014
Beiträge: 3
Hallo liebe Moringa-Freunde.
Bin erst jezt auf Moringa gestoßen und habe mich etwas eingelesen,trotzdem bleiben unheimlich viele Fragen noch offen.
Zum Beispiel,schrieben einige ,das sie besser schlafen von Moringa??? Bei mir ist es genau das gegenteil,ich nehme Morgens und abends,1 Teelöffel Moringa und mittags eine Tasse m-Tee.
Hattjemand noch Lust,sich mit mir über Moringa aus zu tauschen?? auch was Krankheiten betrifft??
herzlich Piffi
Verfasst am: 01.03.2016 [11:12]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Piffi,

da ich hier in diesem Forum von 2012 an über dieses Thema schrieb,

- erst als "Erika", nach der Umstellung des Forums als "Moringabegeisterte Erika"

und ich wohl in sehr vielen Artikeln über Moringa aufgeklärt habe, weil ich mich seit Mitte 2011 mit Moringa beschäftige,
- als es in Deutschland kaum zu bekommen war und es auch kaum Lesestoff darüber gab,
hast Du wohl leider meine vielen Beiträge nicht gelesen!

Denn immer wieder habe ich geschrieben, daß Moringa KEINESFALLS abends genommen werden sollte, da man sonst "aufrecht im Bett sitzt"!

Denn die vielen Inhaltsstoffe haben eine anregende Wirkung und ist abends höchstens für "Nachtarbeiter" geeignet, aber keinesfalls als Schlafhilfe!

Wer es regelmäßig nimmt, kann mit besserem Schlaf rechnen, da nacheinander viele Vorgänge im Körper wieder reguliert werden, man sollte aber keinesfalls abends Moringapulver einnehmen!

Nicht nur hier im Forum, sondern auch auf vielen von mir erstellten Webseiten habe ich über Moringa aufgeklärt und sogar auf 2 Messen ausgestellt!

Aber ich habe auch darauf hingewiesen, daß die Zellen auch in der Lage sein müssen, Moringa aufzunehmen, was bei Vielen oft nicht der Fall ist!

Liebe Grüße
Moringabegeisterte Erika!



Verfasst am: 27.02.2018 [14:39]
nicki33
Dabei seit: 21.02.2018
Beiträge: 1
Eigentlich wollte
ich mit Moringa meinen Immunsystem stärken aber das die Kps auch bei einer Gastritis helfen wusste ich auch nicht. Dank der zahlreichen Mineralien in Proita ist die der Wunderbaum ideal geeignet, um den Magendarmtrakt zu beruhigen. Besonders bei einer Gastritis ist ein Einsatz dabei sehr wirksam, denn Moringa hemmt die übermäßige Produktion von Magensäure und sorgt dafür, dass der Magen sich wieder entspannen kann. Aber auch bei anderen Magenerkrankungen, wie Durchfall, hilft der Wunderbaum durch seinen hohen Mineralgehalt enorm.Meine Mum habe ich die auch gegeben eigentlich auch um ihr Immunystem auf zu päppeln. Da sie seit Jahren an Rheuma leidet. Angefangen hat es damit, das sie immer öfter kein Gefühl mehr in den Fingern hatte, sowie ein brennendes Gefühl in beiden Händen. Dadurch fielen ihr immer öfter Gegenstände aus den Händen. Natürlich verschrieb ihr der Arzt Cortison, welches aber nicht wirklich half, denn es wurde trotz des Medikamentes immer schlimmer. Und wer Cortison schon mal genommen hat, weiss wie man seiner Gesundheit damit schadet. Seit sie die Kräuter einnimmt geht es Ihr viel besser. Sie ist total begeistert davon. Seit ca. 2 Monaten nimmt sie nun die Kapseln und die Beschwerden sind stark zurückgegangen. Also ist es nicht nur für das Immunsystem gut.