Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Gelenkentzündung


Autor Nachricht
Verfasst am: 29.05.2011 [15:32]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091
Ich habe seit einigen Tagen eine Gelenkentzündung mit Flüssigkeitseinlagerung im rechten Zeigefinger, was sehr schmerzhaft ist . Der Orthopäde wollte mir schmerz- und entzündungshemmende Mittel in Tablettenform verabreichen, was ich aber ablehnte, da ich dagegen allergisch bin. Ich versuche es nun mit Quarkumschlägen. Welche alternativen Möglichkeiten gibt es noch, um die Entzündung zum Abklingen zu bringen? Wäre für Hinweise sehr dankbar.

(von Iri)
Verfasst am: 29.05.2011 [15:32]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091
Hallo Iri,

Quarkumschläge sind schon eine gute Maßnahme; bitte weitermachen.
Lauwarme Handbäder mit einfachem Natron aus dem Supermarkt (Backwaren) über eine 1/2 Stunde lindern auch.
Eine Beinwell-Salbe aus der Apotheke kann im Wechsel mit den Quark-Umschlägen aufgetragen werden.
Die Schüssler-Salze Nr.8 und Nr.11 jweils 2 Tabletten im 2-stündlichen Wechsel auf der Zunge zergehen lassen; Nr. 11 wirkt antientzündlich und Nr. 8 reguliert die Flüssigkeitseinlagerung.

Gute Besserung, liesbeth
Verfasst am: 29.05.2011 [15:33]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091
Hallo Iri,

ja, die Schüsslersalze hätte ich Dir auch empfohlen, und zwar je nach Entzündungsgrad Nr. 3 (1. Entzündungsgrad), Nr. 4 (2. Entzündungsgrad) oder Nr. 6 (3. Entzündungsgrad). Je schlimmer die Schmerzen desto höher die jeweilige Zahl.
Wegen der Wassereinlagerung hätte ich auch die Nr. 8 empfohlen zusammen mit der Nr. 3 (je 1 Tablette in Wasser auflösen und den Finger hineintun, die Wassereinlagerungen gehen zurück, Du wirst es erleben)!
Äußerliche Anwendungen mit den Schüsslersalzen kann oft sofort sehen!

Also probier es aus, es sind potenzierte, essentielle Mineralstoffe mit denen Du arbeitest, es sei denn Du hast eine Milchzucker-Allergie (= Trägerstoff der Mineralstoffe)!

Liebe Grüße

Nist
Verfasst am: 29.05.2011 [15:33]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091

Eine Beinwellsalbe würde ich auch empfehlen.
was jedoch aus erfahrung noch bessere erfolge bringt ist, tinkturen oder frische wurzel.
BEides bekommt man aus der apotheke.
Bei Homöopatika habe ich keine erfahrung.
Was ich als universalmittel für zu hause verwende ist noch silicea- ein gel aus dem reformhaus. Hilft heilen, weil zellwände besser aufgebaut werden.

(von Melanie Müller)
Verfasst am: 29.05.2011 [15:34]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091

Quark. oder überhaupt basische Umschläge sind schon mal gut, dazu basische Fußbäder, denn über die vielen Poren auf den Fußsohlen kann man sehr viel und gut entschlacken. Eine ebenfalls probate Hilfe ist Coués Autosuggestion - für ein paar Euro in jeder Buchhandlung zu haben und sehr praxisbewährt. Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe, DCI
Verfasst am: 04.03.2019 [14:34]
maria44
Dabei seit: 19.01.2015
Beiträge: 238
Hast du immer noch Probleme mit der Gelenkentzündung oder hast du schon die richtige Lösung gefunden? Persönlich würde ich dir auch empfehlen mal ein Blick auf diesen Naturheilmittel-Shop zu werfen - https://www.sagrusan.at/

Da haben sie eine große Auswahl an Tinktur Produkte, sie haben auch Tipps für die Herstellung, Alchemie, Krankheiten und Heilkräuter. Mehr Infos kannst du auf ihrer Homepage bekommen und hoffe auch, dass ich dir eine Hilfe dabei war.

Mit freundlichen Grüßen