Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Starker Haarausfall nach Schwangerschaft


Autor Nachricht
Verfasst am: 13.08.2014 [11:11]
Uta Lena
Themenersteller
Dabei seit: 02.11.2013
Beiträge: 1
Hallo, ich habe seit ca 2 monaten nach der entbindung (vor 4 monaten) starken haarausfall und trockene juckende kopfhaut vor allen an den schläfen. Welches Homöopatische Mittel wäre angezeigt und würde könnte eigenurintherapie helfen? Vielen Dank im Voraus für Antworten Lena
Verfasst am: 21.08.2014 [09:46]
Moringabegeisterte Erika
Dabei seit: 28.07.2013
Beiträge: 371
Hallo, Uta Lena,

als Erstes: Eigenurintherapie hilft (fast) immer!
Da Dein Urin absolut steril ist, würde ich schnellstens das Einreiben mit dem Mittelstrahl-Urin von Dir anfangen!
Frischer Urin riecht eigentlich nie unangenehm und war kurze Zeit vorher ja noch in Deinem Blut!
Ich selbst habe gute Erfahrungen mit dieser Therapie gemacht, auch inwendig!

Der Juckreiz und der Haarausfall deuten darauf hin, daß einmal ein riesiger Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen usw. bei Dir vorherrscht, kein Wunder, Dein Kind hat immer das Beste von Dir bekommen! Aber dieser Mangel sollte dringend aufgefüllt werden, da dadurch Dein Körper geschwächt wird!

Tatsächlich sind in Moringa-Blattpulver alle diese Stoffe in harmonischer Art, alle aufeinander abgestimmt in einer Pflanze enthalten, das sanft den Mangel ausgleichen kann!


Der Juckreiz zeigt an, daß sich Stoffe im Körper befinden, die er nur über die Haut ausscheiden kann, er weiß sich nicht anders zu helfen!

Auch dabei kann Moringapulver helfen, da es Giftstoffe sanft ausleitet!

Wenn Du stillst und Moringa einnimmst, wird die Milchproduktion aogar wesentlich besser und Dein Kind bekommt die heilsamen Inhaltsstoffe gleich mit der Muttermilch mit und das Immunsystem wird mitgestärkt!

Solltest Du Dich zu der Einnahme entscheiden, bitte nur das beste Moringapulver nehmen, Bio, ohne Schadstoffe, denn die kann Keiner gebrauchen!

Aber genauso wichtig ist, mit ganz wenig Pulver anzufangen, denn es soll ja sanft entgiftet werden und zuviel ist da eher unerwünscht!

Auch Haarausfall deutet auf Mangel hin, denn auf der DVD (siehe meine Seite) berichtet auch ein Interviewter, daß nach einiger Zeit der Einnahme seine Haare wieder begannen, zu wachsen!


Ein anderer Tip von mir wäre der Versuch,

von der Firma MAVENA
eine frei-verkäufliche Salbe aus der Apotheke
"Regividerm"
zu versuchen = ES IST VITAMIN B 12 -

zur äußeren Anwendung bei Psoriasis und Neurodermitis, die nicht teuer ist und schon vielen Neurodermitis-Geplagten geholfen hat! WARUM IST SIE NUR SO WENIG BEKANNT?
Dabei kratzen sich schon Babys wund und es könnte so einfach versucht werden....!

Na, dann probiere mal aus!
Weder mit Eigenurin, Moringa-Blattpulver oder Vit. B 12 kannst Du meiner Meinung nach, Dir schaden!
Allerdings wäre eine Kombination wegen schnellster Linderung empfohlen!

Ganz liebe Grüße
und Hilfe bei Deinen Unannehmlichkeiten
und viel Freude für Dich und Dein Kind
Moringabegeisterte Erika!


Verfasst am: 26.08.2014 [09:39]
DieVera
Dabei seit: 25.08.2014
Beiträge: 10
Ich bevorzuge auch natürliche und homöopathische Heilmittel! Für Haarausfall kann ich Dir zusätzlich noch folgende Mittel raten:

Acidum hydrofluoricum
Acidum phosphoricum
Barium carbonicum
Barium jodatum
Calcium fluoratum
Delphinium Staphisagria
Graphites
Kalium iodatum
Kalium phosphoricum
Lycopodium clavatum
Lycopodium clavatum
Selenium
Sepia officinalis

Ich muss aber sagen, dass ich noch nicht mit allen diesen Mitteln Erfahrungen gesammelt habe. Ich würde vorschlagen, du informierst doch erst über die Mittel und wählst das, was am besten für dich und deine Situaton passt! Danach richtet sich dann auch die Dosierung.

Gute Besserung!
Verfasst am: 11.11.2016 [11:43]
amerla
Dabei seit: 01.11.2016
Beiträge: 15
das kann hormonell bedingt und mit Stress verbunden sein.
Supradyn Energy sind mehrere Vitamine und Mikroelemente, die helfen sollen. Frage aber lieber deinen Arzt, was du einnehmen solltest
Verfasst am: 08.03.2017 [23:27]
cwc017
Dabei seit: 08.03.2017
Beiträge: 6
Hallo,
ich kann nur zustimmen was meine Kollegen bereits gepostet haben. Stress ist auch ein wichtiger Faktor, das zu einem Haarausfall führen kann. Stress kann einen Ausfall von Haaren begünstigen. Dabei ist es gleichgültig, wie alt man ist. Wenn eine Anfälligkeit für Ausfall von Haaren bei Stress besteht, kann er auch bei Kindern oder Jugendlichen auftreten, wenn die Lebenssituation entsprechend anstrengend ist. Bei Schwangerschaften und nach einer Geburt kann es deshalb ebenfalls zu einem Ausfall von Haaren kommen, zumal auch in dieser Zeit die Hormone nicht in ihren normalen Funktionen laufen. Weitere Informationen findest du hier: http://haarausfaelle.de/
Verfasst am: 10.11.2017 [16:31]
Charlotte77
Dabei seit: 10.11.2017
Beiträge: 1
Hallo Uta Lena,

Haarausfall kann verschiedenster Ursachen haben, z.B. Stress oder auch hormonelle Schwankungen. Ich würde dir erstmal eine Behandlung der Ursache empfehlen. Ansonsten kannst dich auch von einem Haarchirurgen untersuchen lassen. Den passenden Arzt findest du z.B. auf
https://www.haartransplantation-vergleich.de/. Ich wünsche dir schnelle Genesung! Viele Grüße Charlotte

[Dieser Beitrag wurde 4mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.2017 um 16:34.]
Verfasst am: 16.12.2017 [23:56]
MariaHe
Dabei seit: 04.11.2016
Beiträge: 78
Hello!
Verfasst am: 23.09.2018 [13:30]
Berni98
Dabei seit: 02.11.2016
Beiträge: 95
Hey!

Wie geht es dir denn in der Zwischenzeit? Hast du noch Haare auf deinem Kopf bzw. schon eine gute Methode gefunden, wie du deinen Haarausfall bekämpfst?

Ich selbst hatte das Problem früher auch mal, was wohl durch Stress bedingt gewesen ist.

Jedenfalls habe ich durch eine ähnliche Fragestellung bei malnefrage.de sehr hilfreiche und nützliche Antworten erhalten.

Lg
Verfasst am: 09.12.2018 [16:56]
Jopi
Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 22
Natürliche Möglichkeiten bei Haarausfall wären Brennnessel und Rizinusöl! Informier dich einfach mal dazu!

Ich wünsche viel Erfolg <3
Verfasst am: 21.05.2021 [04:21]
LKaPon
Dabei seit: 27.09.2018
Beiträge: 87
Hello!

Ich kann dich hier sicherlich ein wenig beruhigen, denn Haarausfall unmittelbar nach der Schwangerschaft ist gar nicht so ein seltenes Phänomen, wie du jetzt möglicherweise glauben magst.

Normalerweise vergeht dies spätestens mit dem Aufhören des Stillens.
Alles Gute, dass du bald wieder schönes Haar hast.