Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Fettiges Haar


Autor Nachricht
Verfasst am: 24.05.2011 [16:16]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091
bin 46 jahre und hab seit jugend an fettiges haar.im letzten jahr ist es noch schlimmer geworden. ein paar stunden nach dem waschen,sind die haare bei den schläfen wie mit öl bestrichen .
nur in der schwangerschaft hat sich dieser zustand für kurze zeit gebessert. auch bei meiner tochter hat es jetzt in der pupertät angefangen.
habe schon so ziemlich alles probiert, von lange nicht waschen,bürsten,naturshampoo, strähnchen.
ernähren uns auch großteils biologisch und gesund
wer weiß rat

(von reisan)
Verfasst am: 24.05.2011 [16:16]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091

Hallo Reisan,

es scheint so, daß dies bei Ihnen "hormonbedingt" ist (da in der Schwangerschaft besser).
Wann fing das an, vielleicht in der Pubertät, wie jetzt bei Ihrer Tochter?
Die Homöopathie kann helfen (besser einen Homöopathen aufsuchen) sowie die Mineralstoffe nach Dr. Schüssler (sehr zu empfehlen für Laien, die sich bei best. Leiden selbst helfen wollen, dies erfordert aber ein EINLESEN in die Materie, was sich sehr lohnt, z. B. "Lebensquell Schüsslersalze von Monika Helmke Hausen zum Preis von 7,90 Euro").

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Nist
Verfasst am: 22.08.2018 [18:48]
ZileD
Dabei seit: 07.04.2018
Beiträge: 157
Das hört sich aber sehr schlimm und anstrengend an!
Ich hoffe das ihr was gefunden habt,was auch hilfreich war...würde es euch zumindest wünschen!Hatte keine solchen Probleme,aber stelle es mir wirklich anstrengend vor,besonders das ständige haarewaschen!Mann kann sich nicht einmal vor die Tür wagen ...

Ich kann mich meinem Vorredner wirklich nur anschliessen!
Wenn einer solche Probleme hat,dann kann die Homöopathie sicherlich weiter helfen!Hier auf dieser Seite findet mann Überlick über die ganzen Produkte der Homöopathie.Wollte dies gerne teilen,denn ich bin mir sicher,das es dem ein oder anderen hilfreich sein wird.
Würde mich zumindest freuen,wenn es so währe!

LG

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.2018 um 18:49.]
Verfasst am: 14.09.2018 [10:12]
Titania
Dabei seit: 07.09.2018
Beiträge: 49
Solltest du etwas gutes Homöopathisches finden, dann halte uns gerne auf den Laufenden. ich wüsste auf Anhieb gar nicht, was man da machen könnte. Mein Problem ist eher, dass ich sehr sehr trockenes Haar habe und nichts finde, was hilft. Ich habe auch schon teure Pflegeprodukte probiert oder eben auch weniger zu waschen. Aber nichts hat geholfen
Verfasst am: 25.09.2018 [20:53]
kevin79688
Dabei seit: 24.09.2018
Beiträge: 4
Ich habe gute Erfahrung mit Traubenkernextrakt gemacht. In der Behandlungszeit wurde meine Haut bzw. Haare weniger schnell fettig.

Die Dosis macht das Gift
Verfasst am: 06.12.2018 [17:39]
tanjajung123
Dabei seit: 14.11.2017
Beiträge: 24
ich bin 35 und habe auch fettiges Haar. Ich verwende immer bevor ich in die Arbeit fahre meinen Lockenstab. Ich sprühe meine Haare ein bisschen mit Spray und das wars. Dann zu Mittag fangen meine Haare an zu glänzen. Es kann sein, dass es eventuell vom Lockenstab kommt... ich weiß es nicht. Diesbezüglich habe ich auch im Netz durchforstet locken-stab.com/ nur habe ich wenig bis gar keine Informationen gefunden. Ich werde mal meine Haare für ca. 2 Wochen nicht machen und dann mal hier berichten.
Verfasst am: 21.12.2018 [11:31]
Titania
Dabei seit: 07.09.2018
Beiträge: 49
Das klingt ja sehr extrem und stressig. Es muss ja irgendeinen Grund haben, dass sie so schnell Fett haben, vielleicht eine Störung im Stoffwechselhaushalt oder so. Heißt das, ihr müsst die Haare jeden Tag waschen. Das ist ja auch nicht gut für die Haare
Verfasst am: 05.01.2019 [11:31]
maria44
Dabei seit: 19.01.2015
Beiträge: 244
Hi,
also ich habe kein Problem mit fettigen Haaren, denn ich habe sehr viel davon bereits verloren, und habe mich schon hier https://www.haartransplantturkei.com/ über eine mögliche Haartransplantation erkundigt.

Hat jemand Erfahrung damit gemacht?

LG

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.2019 um 11:33.]
Verfasst am: 22.01.2019 [11:17]
IchWilma
Dabei seit: 22.01.2019
Beiträge: 18
Mir geht es genauso. Ich leide seit der Jugend an fettigen Haaren und muss jeden Tag waschen. Ich zögere das nun schon immer heraus mit Trockenshampoo aber das geht auch ins Geld.. Ich werde hier aus dem Thread mal ein paar Anregungen nehmen und versuchen ob das funktioniert. Danke :)


--
Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.
Verfasst am: 20.04.2019 [19:27]
Riefenberger2
Dabei seit: 20.01.2019
Beiträge: 18
Hallo zusammen,

bei fettigem Haar half bei mir die normalen Shampoos nicht. Die herkömmlichen zumindest. Die Haare waren zwar direkt nach dem Duschen nicht fettig aber sie fetteten halt relativ schnell nach. Das hat meinem Selbstbewusstsein etwas schlecht getan, weil ich mich nicht mehr wirklich getraut habe lange am Stück unterwegs zu sein. ich hab mir dann sagen lassen, dass die Kopfhaut zu trocken ist und dadurch ölt. Um das zu verhindern muss im Shampoo etwas pflegendes und feuchtigkeitsspendendes drin sein. ich hab dann einmal hoch und runter probiert. Bis ich das La Roche-Posay Kerium Extrem Mild Shampoo gefunden habe. Jetzt ist es deutlich besser. Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht zu häufig meine Haare Wasche :)