Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema mit vielen Antworten

Wasserfilter oder Wasserspender?


Autor Nachricht
Verfasst am: 18.09.2018 [11:24]
Landauer
Themenersteller
Dabei seit: 12.10.2016
Beiträge: 74
Hallo!

Habe kürzlich den pH-Wert unseres Leitungswassers beim DM ermitteln lassen. Dabei hat sich herausgestellt, dass es mit einem pH-Wert von 5,6 eher in die saure Richtung geht.

Haben nun verschiedene Methoden der Entsäuerung recherchiert und sind dabei eben bei Wasserfiltern und -spendern hängen geblieben.
Klar, Wasserspender ändern jetzt nicht den ph-Wert unseres Leitungswassers, doch ich würde es begrüßen, täglich reines Mineralwasser trinken zu können.

Was sind eure Meinungen oder gar Erfahrungen dazu?
Wie kompliziert wäre die Installation eines Filters?
Verfasst am: 19.09.2018 [11:20]
Sebsi2
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 79
Heyho!

Die Installation eines Filters dauert in der Regel nur Minuten und ist eigentlich auch von Laien machbar. Jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass es sich bei den meisten Filtern mehr um Schein als Sein handelt. Deshalb solltest du dich vorher lieber mal über seriöse Anbieter informieren. Wobei seriös sind wohl die meisten, aber bei manchen funktioniert die Ionisierung bzw. Entsäuerung wohl einfach besser als bei anderen.

Positive Erfahrungen habe ich mit dem neuen Produkt von aqua alpina gemacht: http://www.aquaalpina.at/zuhause/wasserspender-mit-soda/sodawasser-abo/
Dabei handelt sich nämlich mehr oder weniger auch um einen Filter für Leitungswasser, jedoch kann es das Wasser zusätzlich sofort kühlen, erhitzen und mit Kohlensäure versetzen.

Schau's dir mal an! :)

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.2018 um 11:21.]
Verfasst am: 02.10.2018 [00:02]
MarcoD
Dabei seit: 23.07.2018
Beiträge: 11
Ich würde mich in dem Fall auch lieber für einen Wasserfilter entscheiden. Mit einem guten Wasserfilter wird das Wasser von allen unerwünschten Fremdstoffen bereinigt. Man merkt, wenn man Tee oder Kaffee mit dem gefilterten Wasser kocht, dass es einfach besser schmeckt.
Ich habe bei mir zuhause auch einen Wasserfilter und habe mir vor kurzem auch einen Wassersprudler gekauft. Vor dem Kauf von beiden Produkten konnte ich mich sehr gut unter https://kuechenprinz.com/wassersprudler-test/ informieren und sehr informative Vergleichsberichte lesen, so dass mir die Wahl des richtigen Produkts viel leichter gefallen ist.
LG
Verfasst am: 21.11.2018 [22:17]
Jesse
Dabei seit: 26.04.2017
Beiträge: 27
Hi,
zwischen diesen beiden Sachen würde ich mich definitiv für einen Wasserfilter entscheiden. Ich bin etwas skeptisch gegenüber Wasserspendern, denn man weiß ja nie, wie lange das Wasser schon steht und allen ist ja mittlerweile bekannt, dass in Wasser aus Plastikflaschen Plastikrückstände nachgewiesen wurden.
Es gibt heutzutage sehr gute Wasserfilter, die das Leitungswasser perfekt von Bakterien, Chlor, Pestizidrückständen, Parasiten und vielem mehr reinigen, so dass man sicher sein kann, dass das Trinkwasser sauber und gesund ist.
Ich finde, dass so ein Wasserfilter auch viel umweltschonender und natürlich auch ökonomischer ist. Aber im Nachhinein muss das jeder für sich entscheiden.
LG
Verfasst am: 21.12.2018 [11:37]
Landauer
Themenersteller
Dabei seit: 12.10.2016
Beiträge: 74
Hey Sebsi!

Dein Tipp ist ja ansich sehr spannend. Allerdings bin ich auch ein wenig verwirrt. Handelt es sich bei dem Gerät denn nun um einen Wasserspender oder ein Filtersystem.

Scheint mir ein wenig wuchtig zu sein...
obwohl eine eingebaute Kühlung und ein Erhitzer natürlich interessant wären.
Verfasst am: 28.12.2018 [11:01]
Sebsi2
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 79
Hallo nochmals!


Im Grunde ist es beides.
Es ist ein Festwasserspender, der an deine Leitungen gebunden wird. Das heißt, es wird dein eigenes Leitungswasser angezapft. somit entstehen dafür mal keine Zusatzkosten.

Das Gerät hat aber auch einen eingebauten Kalkfilter, der dein Leitungswasser weicher macht. Dadurch schmeckt das Wasser erfrischender und bekömmlicher.
Ein Aktivkohlefilter entfernt zudem alle störenden Inhaltsstoffe

Auf ihrer Angebotsseite für Unternehmen findest du nähere Informationen zum Filtersystem von aqua alpina: http://www.aquaalpina.at/unternehmen/festwasserspender/

Notfalls kannst du ja auch einfach ihren Live Chat nutzen, wenn du noch weitere Fragen hast. Sie können dir natürlich ausführlichere Antworten liefern als wir hier.

LG und guten Rutsch!
Verfasst am: 02.05.2019 [14:42]
Riefenberger2
Dabei seit: 20.01.2019
Beiträge: 159
Idealerweise trinkt man nach Ayurveda eine Kanne warmes Waser am Tag. Das ist gut für den Energieerhalt des Körpers um das Wasser dann so klar wie möglich zu sich zu nehmen haben wir einen Wasserkocher bei www.wasserkocher-welt.net gefunden, der einen Wasserfilter von Brita integriert hat. So können wir immer direkt gefiltertes und warmes Wasser trinken!
Verfasst am: 09.03.2020 [11:03]
Genji
Dabei seit: 30.01.2020
Beiträge: 27
Hi zusammen,

den Filter halte ich in diesem Fall auch für die bessere Lösung. Neben den genannten Vorteilen der Filtration ist er außerdem auch viel leichter zu handhaben und nimmt keinen Platz weg.

Wir hatten das Thema letztens auch in der Firma, da wir von den Plastikflaschen weg wollten zu einer nachhaltigen Lösung. Haben uns dann eingehend mit Wasseraufbereitung beschäftigt und schließlich auch eine Filteranlage installieren lassen. Geschmacklich ist es auf jeden Fall ein riesen Unterschied und sowohl die Umwelt als auch der Körper freuen sich.

LG
Verfasst am: 16.03.2020 [16:44]
Jopi
Dabei seit: 10.06.2018
Beiträge: 22
Hi, sehr interessantes Thema. Wasserfilter sollte man auf jeden Fall haben meiner Meinung nach. Allerdings gibt es da auch schon jede Menge tolle moderne Möglichkeiten. Hast du schon einmal von strukturiertem Wasser und dem Schauberger Trichter gehört? Es gibt hier auch Filter, die hexagonales Wasser herstellen - was toll schmeckt (sehr weich) und viele Vorteile für die Gesundheit mitbringt.

Kannst dich ja mal informieren.

Beste Grüße
Verfasst am: 14.04.2020 [23:42]
Kimberly3
Dabei seit: 25.07.2019
Beiträge: 45
Da kann ich dich schon verstehen und der pH Wert im Wasser genauer gesagt Trinkwasser ist sehr wichtig. Allerdings enthält Leitungswasser Chlor und Kalk und habe daher letztens auch nach einem guten Wasserfilter gesucht, damit ich mein Wasser auch filtrieren kann.

Am Ende habe ich einen guten bei https://wasserfilter-wasserhahn.de/ gefunden und kann dir gerne empfehlen ihre Hilfe auch zu beantragen, damit du den richtigen Wasserfilter für dich finden kannst, sie haben einfach einen echt guten und hilfreichen Ratgeber! :)

Hoffe, dass ich dir bisschen weitergeholfen habe.

LG