Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Was bei der Einnahme von PDE-5-Hemmern beachten?


Autor Nachricht
Verfasst am: 20.02.2017 [12:34]
Sebsi2
Themenersteller
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 82
Hallo!

Ich habe mit einem typischen Männerproblem (ED) zu kämpfen und erwäge daher die Einnahme von PDE-5-Hemmern. Mein Arzt hat mir diesbezüglich Sildenafil empfohlen. Allerdings bin ich noch etwas skeptisch, was die Einnahme betrifft und würde deshalb gerne wissen, wer Erfahrung mit der Einnahme hat, was es speziell zu beachten gilt und mit welchen Nebenwirkungen ich rechnen sollte?

Vielen Dank für die Hilfe!
Verfasst am: 21.02.2017 [16:03]
Magdalenchen
Dabei seit: 21.07.2016
Beiträge: 94
Hallöchen,

hast du die Tabletten schon probiert? Mein Freund hat damals auch Tabletten bekommen und damit war ihm/uns wieder sehr geholfen. Zudem hat mein Freund fast täglich Übungen gemacht, die die Erektion verstärken und auch fördern.

Das einzige Problem war, dass mein Freund immer nach den Tabletten Kopfschmerzen hatte. Auf die Dauer konnte er sich die Tabletten deshalb nicht vorstellen. Bezüglich PDE-5-Hemmern habe ich hier www.euroclinix.net/de/impotenz/pde-5-hemmer gelesen, dass es zu diesen Nebenwirkungen kommen kann: Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Verdauungsstörung, behinderte Nasenatmung, Rückenschmerzen und Sehstörungen...

Hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte - bis dann!
Verfasst am: 30.03.2017 [15:58]
PauleK
Dabei seit: 21.09.2016
Beiträge: 63
Meiner Erfahrung nach (verwende bei Bedarf Cialis) halten sich die Nebenwirkungen in Grenzen. Stimmt schon, ab und an kann die Einnahme Kopfschmerzen verursachen, aber so dramatisch fand ich das nie. Muskelschmerzen oder eine verstopfte Nase hab ich davon noch nie bekommen, aber das ist sicher auch von Mann zu Mann unterschiedlich.

Wichtig ist allerdings auch, dass man die Gegenzeigen beachtet bzw. Wechselwirkungen vermeidet. Ich hab oft das Gefühl, dass bei vielen eher das das Problem zu sein scheint. Unter https://www.medipalast.com/cialis/ finden sich dazu recht gute Informationen.

Ich glaube, wenn man das alles beachtet, kann man etwaige unangenehme Nebeneffekte einer Einnahme ziemlich gut kontrollieren! :)

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.2017 um 15:58.]
Verfasst am: 31.05.2018 [19:34]
Blavan
Dabei seit: 31.05.2018
Beiträge: 1
"Magdalenchen" schrieb:

Hallöchen,

hast du die Tabletten schon probiert? Mein Freund hat damals auch Tabletten bekommen und damit war ihm/uns wieder sehr geholfen. Zudem hat mein Freund fast täglich Übungen gemacht, die die Erektion mit cialis tadalafil 20mg in Berlin rezeptfrei kaufen verstärken und auch fördern.

Das einzige Problem war, dass mein Freund immer nach den Tabletten Kopfschmerzen hatte. Auf die Dauer konnte er sich die Tabletten deshalb nicht vorstellen. Bezüglich PDE-5-Hemmern habe ich hier gelesen, dass es zu diesen Nebenwirkungen kommen kann: Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Verdauungsstörung, behinderte Nasenatmung, Rückenschmerzen und Sehstörungen...

Hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte - bis dann!


In der Tat, eine sehr komplexe Frage, die zuerst der Arzt gefragt werden sollte. Das ist meine Meinung.