Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Weisheitszähne in Vollnarkose entfernen lassen


Autor Nachricht
Verfasst am: 19.05.2020 [15:51]
Magdalenchen
Themenersteller
Dabei seit: 21.07.2016
Beiträge: 92
Hallo ihr Lieben,

jetzt ist es soweit: ich muss mir alle meine Weisheitszähne entfernen lassen, weil sie komplett schief herauswachsen. Wenn das passiert, wären all die Jahre Zahnspange umsonst gewesen, das möchte ich natürlich nicht. Meine Zahnärztin meinte, dass sie mir alle vier gleichzeitig entfernen könnte, aber nur wenn ich in Vollnarkose wäre. Ansonsten könnte sie meinen Kiefer nur lokal betäuben und mir dann auf zwei Mal jeweils eine Seite entfernen.

Was meint ihr, soll ich die Vollnarkose wagen oder nicht? Ich wurde noch nie in Narkose versetzt, deshalb bin ich total aufgeregt und auch ängstlich. Ich weiß einfach nicht, was mich erwartet ...
Verfasst am: 19.05.2020 [16:01]
Sebsi2
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 76
Hi! Also ich hatte einmal eine Blinddarmoperation, da wurde ich auch in Vollnarkose versetzt. Ich weiß noch, wie aufgeregt ich war aber ich schwöre dir: du atmest einmal ein, einmal aus und dann bist du auch schon weg und bekommst überhaupt nichts mehr mit. Echt toll, was die Schulmedizin leistet.

Also ich persönlich würde mir nur jeweils zwei Weisheitszähne entfernen lassen, da du sonst über eine Woche kaum was anderes zu dir nehmen kannst, außer Brei. So könntest du zumindest auf einer Seite gut kauen.

Aber eines ist sicher, nämlich, dass du dich vor einer Vollnarkose keinesfalls fürchten musst! Wenn du narkotisiert wirst, dann erfolgt das Einschlafen in mehreren Phasen und dann bekommst du wirklich gar nichts mehr mit. Außerdem: je jünger du bist, desto weniger gefährlich sind Vollnarkosen.
Verfasst am: 19.05.2020 [16:17]
Rainclaud
Dabei seit: 04.07.2016
Beiträge: 79
Ich bin derselben Meinung wie Sebsi2 – niemals würde ich mir alle vier Weisheitszähne auf einmal entfernen lassen. Da müsste ich schon einen ganz mutigen Tag haben und den habe ich seltenst!

Ich hatte auch noch nie eine Vollnarkose. Wie lange hält so eine denn eigentlich an? Oder ist das von Behandlung zu Behandlung unterschiedlich?
Verfasst am: 19.05.2020 [16:27]
Magdalenchen
Themenersteller
Dabei seit: 21.07.2016
Beiträge: 92
Ok ich verstehe, also ihr würdet beide eher die Variante nehmen, wo ich zweimal hingehen muss. Ich habe halt enorme Angst vor dem Zahnarzt und wollte deshalb auch eigentlich nur einmal hingehen und alles hinter mich bringen. Aber wenn ihr sagt, dass das nicht gut ist, dann lass ich es lieber.

Ja genau, wie lange dauert so eine Vollnarkose eigentlich? Und von welchen Phasen sprichst du da? Und muss ich die eigentlich selbst bezahlen oder zahl das meine Krankenversicherung?
Verfasst am: 19.05.2020 [16:38]
Sebsi2
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 76
Fragen über Fragen, ich fühle mich richtig besonders! Haha, Spaß beiseite – eine Vollnarkose müssen Patienten, welche gesetzlich versichert sind, oft selbst bezahlen, zumindest war es bei meiner Mutter so. Die ist nicht privat versichert und hat sich auch einer Zahnkorrektur unterzogen und musste die Vollnarkose – die sie unbedingt wollte, aber nicht notwendig war – selbst bezahlen.

Die Narkose wird unterschiedlich lang sein, je nachdem was du machen lässt. Die Ärzte versuchen aber immer, sie so kurz wie möglich zu halten, damit dein Körper nicht zu lange dieser Belastung ausgesetzt ist.

Man unterscheidet bei einer Vollnarkose drei verschiedene Phasen – die, in der du einschläfst, die in der du behandelt wirst und dann noch die, wo du wieder aufwachst. Achja, und die verschiedenen Phasen sind auch hier noch einmal aufgelistet: http://www.novacura-zahnaerzte.de/news/wissenswertes/vollnarkose-beim-zahnarzt-qualifizierte-behandlung-bei-novacura/

Alle Gute für den Eingriff!
Verfasst am: 23.04.2021 [12:25]
LKaPon
Dabei seit: 27.09.2018
Beiträge: 40
Hello!

Also wenn du wirklich so panische Angst davor hast, dann würde ich auf jeden Fall mit meinem Arzt darüber sprechen. Denn Vollnarkose würde ich persönlich immer nur dann wählen, wenn es gar keine andere Lösung gibt.

Ich selbst hatte damals auch in der Zahnarztpraxis Pirna meine Weisheitszähne entfernen lassen und da wurde sehr sorgsam und verständnisvoll gearbeitet, so dass gar keine Vollnarkose notwendig war.