Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Zahnfüllung Kunststoff - Allergie?


Autor Nachricht
Verfasst am: 29.05.2011 [17:26]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091
Ich habe vor etwas mehr als zwei Jahren meine erste Zahnfüllung erhalten - Kunststoff. Danach tat der Zahn ab und an weh, der Schmerz hielt aber nie lange an. Manchmal war das Zahnfleisch darunter leicht geschwollen. In den vergangenen Monaten (seit ca. einem 3/4-Jahr) tut der Zahn jedoch regelmäßig weh: Der Schmerz ist nicht stark, hält aber oft über Stunden an, kommt oft abends /nachts. An einer Seite (Kante zwischen Zahn und Füllung) ist die Füllung gräulich verfärbt.
Ich war mittlerweile bei 3 Zahnärzten: Eine ZA sagte, die Füllung sei undicht. Der zweite ZA meinte (nach einem Blick auf das Röntgenbild), nein, die Füllung sei vollkommen dicht und in Ordnung. Er füllte dann jedoch noch eine Schleifrille, die an diesem Zahn knapp oberhalb des Zahnes war, präventiv mit flüssigem Kunststoff auf (es sind nun also 2 Kunststofffüllungen im Zahn). Seither kam zum Schmerz noch ein juckendes Gefühl hinzu.
Die dritte Ärztin sagte, die F. sei dicht, ich sei jedoch auf das Material allergisch und empfahl, die F. durch eine aus Zement auszutauschen. Dies hat mich grundsätzlich überzeugt, aber da Zementfüllungen wohl nur 2-3 Jahre halten und dann immer erneuert werden müssen, bin ich ratlos, ob ich die Kunststofffüllung wirklich rausnehmen lassen soll. Ich bin auch nicht sicher, ob ich wirklich allergisch gegen das Material bin.
Kann mir jemand Erfahrungen schildern? Weiß jemand, wie es sich anfühlt, wenn man tatsächlich allergisch auf eine Zahnfüllung ist? Was könnte die Beschwerden ansonsten veursachen? Hat jemand positive Erfahrungen mit dem Austausch des Füllmaterials bzw. mit Zement?
Viele Grüße, Siebenzwerg
Verfasst am: 29.05.2011 [17:26]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091
Hallo Siebenzwerg,

bevor Sie eine neue Füllung "einbauen" lassen, empfehle ich Ihnen, Kontakt mit dem Labor GANZIMMUN in Mainz aufzunehmen!
Kontaktdaten finden Sie unter www.ganzimmun.de.

In diesem Labor werden allerlei Materialien und Medikamente VORAB auf die INDIVIDUELLE Wirkung und Verträglichkeit getestet; vielleicht machen die das ja auch bei Zahnmaterialien. Eine Anfrage wäre es auf jeden Fall wert, dann könnten Sie alle in Frage kommenden Füllungen zuvor austesten lassen. Vielleicht trägt ja auch die Krankenkasse einen Teil der Kosten (evtl. mit Hilfe des Zahnarztes)
Alternativ ginge auch eine Testung mittels Bioresonanz oder Kinesiologie bei einem Heilpraktiker.

Zur Symptomkontrolle können Sie den Körper etwas entsäuern mit den Schüssler-Salzen
Nr. 9 und 10, beide in der D6, im täglichen Wechsel je 6 mal 1 Pastille im Mund zergehen lassen.
Weiterhin wäre eine basische Mundspülung empfehlenswert, z.B. 1-2 Messerspitzen Natron auf ein Glas warmes Wasser; den Mund 2-3 mal täglich gut ausspülen.

Viel Erfolg, liesbeth
Verfasst am: 29.05.2011 [17:27]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091

Hallo Siebenzwerg,

ich trage eine Kunststofffüllung als auch eine Silberzementfüllung. Einige davon wurden bereits durch Gold- Inlays ersetzt, weil diese wesentlich länger halten. Ich rate Dir auch das Material vorher bei Dir testen zu lassen. Meine ZA testet es bioenergetisch und ich habe bisher keine Schwierigkeiten mit den Füllungen.
Die Inlays sind natürlich sehr teuer, aber ich habe bei der Central- Versicherung einen guten Zusatz- Krankenversicherungstarif gefunden, der 90% der Kosten trägt. Zusätzlich beinhaltet der Tarif noch gute Heilpraktikerleistungen und Leistungen für Sehhilfen.
Ich hoffe Dir damit weiter helfen zu können und grüße Dich aus Dresden, Birgit.
Verfasst am: 29.05.2011 [17:28]
N&H-Forum (Archiv)
Themenersteller
Dabei seit: 23.05.2011
Beiträge: 1091

Hallo Siebenzwerg,

versuche es bei der ganzheitlichen
Zahnmedizin und Dein Problem gehört
der Vergangenheit an.

Mit sonnigem Gruß
Claus-Dieter
Verfasst am: 04.12.2018 [15:33]
ZileD
Dabei seit: 07.04.2018
Beiträge: 89
Oh,das höre ich jetzt aber zum ersten mal, das mann auch solch eine Allergie haben kann!Dies aber hat nur ein Zahnarzt behauptet!?Hoffe du hasst am Ende das richtige getan...war sicherlich keine leichte Entscheidung gewesen!?

Ich hatte schon immer sehr grosse Angst vor dem Zahnarzt!Daher hatte isch auch naja,nicht so tolle Zähne.Da es nicht so weiter gehen konnte,hab' ich meinen ganzen Mut zusammengenommen und hab' ne komplettsanierung der Zähne machen lassen.Das Ergebniss kann sich echt sehen lassen,ich hab' tolle Zähne und lache sehr gerne ;) Dies verdanke ich einem wirklich tollen Zahnarzt.
Falls einer mag,hier der Link für weitere Infos!

LG
Verfasst am: 14.12.2018 [14:32]
Titania
Dabei seit: 07.09.2018
Beiträge: 38
Ein wenig Sorge macht mir die Geschichte schon. Prüft der Zahnarzt denn nicht, ob vorher irgendwelche Allergien bestehen?