Herzlich willkommen im NATUR & HEILEN-Forum.
Weitere Informationen zur Nutzung des Forums finden Sie hier:



Forum

Suche im Forum:
Thema ohne neue Antworten

Zahnspange bei 7jähriger


Autor Nachricht
Verfasst am: 12.08.2019 [13:05]
Rainclaud
Themenersteller
Dabei seit: 04.07.2016
Beiträge: 58
Hallo, liebe Community,

ich war mit meiner Kleinsten (7 Jahre) vor einer Woche beim Zahnarzt. Er meinte, es bestehe ein Verdacht auf einen seitlichen Kreuzbiss und wir sollen bald zum Kieferorthopäden gehen, denn es kann sein dass demnächst mit einer Behandlung begonnen werden muss.

Ist man mit gut 7 Jahren nicht noch etwas zu jung für eine Zahnspange? Kann man da auch mit natürlichen Mitteln was tun?
Verfasst am: 12.08.2019 [14:49]
elfchen34
Dabei seit: 09.02.2018
Beiträge: 37
Hey Rainclaud,

generell bin ich ja eher dafür, Kindern früh die Zähne zu richten, denn je länger man wartet, desto schlimmer wird es für sie.

Sieben Jahre erscheinen mir dann aber doch etwas wenig, da da ja meist die Milchzähne noch nicht mal heraußen sind... Geh aber am besten trotzdem mal mit ihr zum Kieferorthopäden, der weiß schon, was er tut.
Verfasst am: 12.08.2019 [15:31]
Rainclaud
Themenersteller
Dabei seit: 04.07.2016
Beiträge: 58
Hallo!

Das dachte ich auch, aber meine Kleine hat bis auf zwei Backenzähne gar keine Milchzähne mehr, also von daher könnte es schon sein, dass der Zahnarzt da Fehlstellungen erkennt.
Ich weiß nur nicht, ob es bei einer 7jährigen wirklich schon nötig ist, so eine aufwendige Behandlung auszufühern...

Was meint ihr?
Verfasst am: 12.08.2019 [16:14]
Sebsi2
Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 63
Hi!

Jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu: Bei schwerwiegenden Fehlstellungen ist es oft nötig, mit einer Frühbehandlung in diesem Alter zu starten. Du kannst das auch hier nachlesen: http://www.kfosolingen.com/fragen-infos/der-ideale-zeitpunkt/

Ein seitlicher Kreuzbiss gehört zu jenen Fehlstellungen, deren Korrektur im Normalfall mit einer solchen Frühbehandlung beginnen.

LG
Verfasst am: 12.08.2019 [16:47]
elfchen34
Dabei seit: 09.02.2018
Beiträge: 37
Naja also wenn euch der Zahnarzt oder bzw. später der Kieferorthopäde dazu rät, wieso nicht?

Wie gesagt, er kennt sich in dem Fach wohl am besten aus und deine Tochter wird nicht seine erste Patientin sein. Und wie Sebsi2 schon sagt, gibt es ja auch Frühbehandlungen, die meint der Zahnarzt damit bestimmt.

Schönen Gruß
Verfasst am: 22.08.2019 [20:45]
ZileD
Dabei seit: 07.04.2018
Beiträge: 204
Und wie schauts aus bei euch ?