BEWUSST-SEIN

Im Dialog mit der Landschaft

Wir leben viel zu oft am Eigentlichen vorbei: Beeinflusst von den auf uns niederprasselnden negativen Meldungen der Medien vergessen wir, die Natur um uns herum zu genießen. Wahrscheinlich ist es ein Fehler, morgens die Zeitung zu lesen; es stört den Gedankenfrieden. Aus Syrien gibt es Bilder von zusammengeschossenen Wohnhäusern, Zahlen über Tote und Gefangene, Berichte über Gerüchte von Folterungen; in Afrika fliehen Tausende vor dem Hunger, Fotos zeigen die greisenhaft eingeschrumpften... » Weiterlesen

21. März 2013 BEWUSST-SEIN

Und alles strömt zurück …

In der heutigen Zeit, einer Zeit des Umbruchs, geht manchmal alles drunter und drüber. Alles ist schneller denn je zuvor. Alles ist intensiver denn je zuvor. Gerade jetzt ist es wichtig, gut auf uns zu achten, gut für uns zu sorgen, und geerdet und zentriert bei uns selbst zu bleiben, um nicht wie ein Fähnchen im Wind hin- und hergewirbelt zu werden.Wir sollten sorgsam wählen, was wir aufnehmen wollen und was nicht. Und sorgsam prüfen, ob uns etwas dient oder schadet. Ebenso, welche Gedanken... » Weiterlesen

22. Februar 2013 BEWUSST-SEIN

Die Suche führt in unser Inneres

In allen Menschen wohnt offensichtlich eine unstillbare Sehnsucht nach transzendenter Erfahrung, auch wenn sie sich nicht mehr einer traditionellen Religion zugehörig fühlen. Unter „Westöstlicher Weisheit“ versteht Willigis Jäger, Benediktiner und Zen-Meister, einen spirituellen Weg, der die Weisheit des Ostens mit der Weisheit des Westens verbindet – und der den Suchenden zu sich selbst, in seine innerste Mitte zurückführt. Suchen wir in der falschen Richtung? Wir Menschen sind dabei, den... » Weiterlesen

18. Januar 2013 BEWUSST-SEIN

Was allen Wechsel überdauert

Wir sind Teil einer jahrmilliarden alten Geschichte. Aber die Frage, was unser Dasein genau ausmacht, können wir nicht beantworten, denn das Leben lässt sich nicht in Begriffen erklären. Es will einfach nur gelebt und erfahren werden.Seit knapp vier Milliarden Jahren wird die Erde von Lebewesen bewohnt. Auf den verschlungenen Pfaden der Evolution sind im Verlaufe der Jahrmillionen unzählige Lebensformen entstanden und wieder verschwunden. Ob Tiere, Pflanzen, Pilze oder Mikroorganismen – die... » Weiterlesen

14. Dezember 2012 BEWUSST-SEIN

Ohne Verlangen

Wir sind es gewohnt, nach immer mehr zu verlangen, immer mehr haben zu wollen. Dass es uns nicht glücklich macht, sondern uns in eine ewige Spirale von Wünschen und Erwartungen hineinkatapultiert, wissen wir mittlerweile. Dennoch widerstehen viele nur mit Mühe der allgemeinen Kaufwelle – insbesondere in der Vorweihnachtszeit. Das Buch „motomenai – ohne Verlangen“, von dem in Japan mehr als 400.000 Exemplare verkauft wurden und aus dem der folgende Text stammt, erinnert mit seinen kurzen,... » Weiterlesen

16. November 2012 BEWUSST-SEIN

Das Unmögliche wagen

Begonnen hat alles mit einem Zeitungsartikel über die Not indischer Findelkinder in einem Waisenhaus in Andheri, einem Vorort von Bombay (heute Mumbai), den eine Schülerin Rosi Gollmanns mit in den Religionsunterricht brachte. Diese initiierte daraufhin eine Päckchenaktion, um die damals 400 Kinder des St. Catherine’s Home mit dem Nötigsten zu versorgen. Später gründete sie die „Blindenhilfe Bangladesch“. Von der unübersehbar großen Anzahl blinder Menschen lässt sich Rosi Gollmann nicht... » Weiterlesen

18. Oktober 2012 BEWUSST-SEIN
Man muss nicht durch die ganze Welt reisen, um seelisch erfüllt zu werden. Auch der Ort, an dem man lebt, kann zur Quelle nachhaltigen Glücks werden.

Die Gabe des Ortes

Man muss nicht durch die ganze Welt reisen, um seelisch erfüllt zu werden. Auch der Ort, an dem man lebt, kann zur Quelle nachhaltigen Glücks werden.Giorgio Morandi, ein Italiener, lebte länger als 50 Jahre mit seinen beiden Schwestern in einer muffigen, altmodischen Wohnung in Bologna. Er war Maler, und sein Atelier hat man in genau dem Zustand belassen, wie er es hinterließ: karg, einfach, streng. Er verließ es selten, erst nach seinem 66. Geburtstag unternahm er seine erste und einzige... » Weiterlesen

20. September 2012 BEWUSST-SEIN

Die Wellen des Lebens reiten

Wie schwer ist es für uns Rastlose, innezuhalten! Doch werden wir reich belohnt, wenn wir Augenblicke des Nichts-Tuns ganz bewusst leben – und uns mit Gelassenheit den Wellen des Lebens hingeben. Bei meinem ersten Aufenthalt in einem Zen-Kloster vor etwa 30 Jahren war ich in der Arbeitszeit für das Gemüseschneiden in der Küche eingeteilt. Ich hatte mein Messer und das Schneidebrett vor mir und begann voller Elan mit dem Schneiden der Möhren. Ich schnipselte geschäftig vor mich hin und... » Weiterlesen

24. August 2012 BEWUSST-SEIN