BEWUSST-SEIN

Eine Saat, die nicht verloren geht

Es ist uns viel zu wenig bewusst, welche Kraft in ausgesprochenen und unausgesprochenen Worten liegt. Öffnen wir uns deren Magie, so haben wir die Möglichkeit, in Beziehung mit der ganzen Welt zu treten.Lernt, mit Liebe und Sanftmut zu sprechen. Nicht nur zu Menschen, sondern auch zu Tieren, Blumen, Vögeln, Bäumen, zur ganzen Natur. Wer inspirierende, belebende Worte zu sprechen weiß, verfügt in seinem Mund über einen Zauberstab. Nie wird er solche Worte vergebens sprechen, denn in der Natur... » Weiterlesen

25. Mai 2012 BEWUSST-SEIN

Zauberwort

Weit weg von der Geschäftigkeit des Alltags gibt es einen Pol der Ruhe in uns, aus dem heraus wir Antworten auf unsere Lebensfragen erhalten – vorausgesetzt, wir warten mit Geduld auf das richtige Zeichen …Wenn Du es wissen willst, unbedingt wissen willst, frage, solange Du kannst, dann aber sei still, bleib still, solange Du kannst, bis Du schließlich merkst, dass etwas Neues entsteht... •    Den vollständigen Beitrag können Sie im Maiheft 2012 lesen.  » Weiterlesen

30. April 2012 BEWUSST-SEIN

Die Erde unterstützen – sich selbst helfen

Wir finden zu uns selbst, wenn wir die Erde erneuern – dies ist die Botschaft von Wangari Maathai, die 2004 als erste Afrikanerin den Friedensnobelpreis erhielt. Ihr Lebenswerk nahm seinen Anfang mit der Gründung des „Green Belt Movement“, durch den seit 1977 über 45 Millionen Bäume in Afrika gepflanzt wurden. Ihr Buch „Die Wunden der Schöpfung heilen“, aus dem der folgende Text stammt, ist das Vermächtnis dieser Umweltschützerin und Aktivistin für Demokratie, die im September 2011... » Weiterlesen

29. März 2012 BEWUSST-SEIN

Verzücktes Staunen

Er gilt als genialer Naturwissenschaftler, eigensinniger Rebell und weiser Vordenker zugleich: Albert Einstein. Seine Leidenschaft für die Physik und seine Versenkung in die Welt des Atoms löste bei ihm tiefe Religiosität und eine grenzenlose Bewunderung für die Beschaffenheit der Welt aus.Sie werden schwerlich einen tieferschürfenden wissenschaftlichen Geist finden, dem nicht eine eigentümliche Religiosität eigen ist. Diese Religiosität unterscheidet sich aber von derjenigen des naiven... » Weiterlesen

22. Februar 2012 BEWUSST-SEIN

Die Antwort liegt in uns

Was auch immer wir tun oder denken – richten wir uns nach unserer Intuition, nach unserem inneren Kompass, dann geschieht nichts in unserem Leben, was uns von uns selbst abbringen könnte.Es gibt viele Arten, sein Leben zu leben. Woher soll man wissen, welche Wege die besten für einen persönlich sind? Die Antwort hierauf ist einfach, sie zu befolgen, ist dagegen oftmals nicht so leicht. Jedem Menschen steht von Geburt an ein innerer Kompass zur Verfügung. Ein Kompass, der genau nach den... » Weiterlesen

20. Januar 2012 BEWUSST-SEIN

Neujahr – die Chance auf eine neue Geschichte

Mit dem ersten Schlag zur Mitternachtsstunde am 31. Dezember schließt sich das Buch des vergangenen Jahres und ein frisches, noch völlig offenes Kapitel eines neuen Buches wird geschrieben.Nun gibt es jene, denen das bereits bekannte Buch sehr lieb geworden ist und die wenig davon begeistert sind, dieses beiseite zu legen und ein neues zur Hand zu nehmen – ist doch die „alte“ Geschichte bereits so vertraut, so sicher, so bequem geworden. Die freudigen und glücklichen Kapitel sind bereits... » Weiterlesen

16. Dezember 2011 BEWUSST-SEIN

Macht Herz und Augen auf

Wenn wir die Augen für alle Gesten der Liebe offen lassen, deren Zeuge wir Tag für Tag sind, dann werden wir feststellen, wie unendlich zahlreich sie uns umgeben.Egal wo ich bin, ob beim Einkaufen, beim Arzt, im Zug, im Kino, in der Warteschlange – ich liebe es, die Menschen um mich herum zu beobachten. Ich weiß oftmals gar nicht, wo ich als Erstes hinschauen soll, gibt es doch so viel zu sehen.Eine Mutter geht mit ihrem Kind Hand in Hand den Weg entlang, das Kind hüpft vor sich hin und zieht... » Weiterlesen

18. November 2011 BEWUSST-SEIN

Wir sind die Stille, wir sind die Freude

Unendlich vielfältig schwirren uns die Gedanken durch den Kopf und ziehen uns in ihren Bann. Doch in Wirklichkeit sind wir weit mehr als dieses unaufhörliche Karussell: Wir sind die beglückende Freude, die entsteht, wenn wir uns – wie kleine Kinder –  der Gegenwart hingeben.Den meisten von uns fällt es schwer, den Augenblick zu genießen, weil wir gedanklich gerade mit etwa ganz anderem beschäftigt sind. Obwohl die äußere Situation angenehm ist, schaffen wir es, uns über irgendetwas Sorgen... » Weiterlesen

20. Oktober 2011 BEWUSST-SEIN