Zauberwort

Weit weg von der Geschäftigkeit des Alltags gibt es einen Pol der Ruhe in uns, aus dem heraus wir Antworten auf unsere Lebensfragen erhalten – vorausgesetzt, wir warten mit Geduld auf das richtige Zeichen …Wenn Du es wissen willst, unbedingt wissen willst, frage, solange Du kannst, dann aber sei still, bleib still, solange Du kannst, bis Du schließlich merkst, dass etwas Neues entsteht... •    Den vollständigen Beitrag können Sie im Maiheft 2012 lesen.  » Weiterlesen

30. April 2012 BEWUSST-SEIN

Den Körper entschlacken, die Seele verwöhnen – Die Mayr-Fastenkur übers Wochenende

Seit eh und je wurde das Fasten als regulative Maßnahme eingesetzt, um den Körper zu reinigen und die Seele zu läutern. In der heutigen Zeit ist es für viele nicht möglich, sich eine dreiwöchige Auszeit für eine Fastenkur zu nehmen. Eine aktualisierte Form der bekannten F.X. Mayr-Kur ermöglicht es aber jedem, seinen Körper regelmäßig zu entlasten: durch die Mini-Mayr-Kur am Wochenende.Fasten wurde seit Jahrtausenden in allen großen Religionen und Kulturen praktiziert als Weg zur inneren ... » Weiterlesen

29. März 2012 NATURHEILKUNDE

Sanfte Medizin für Leber und Galle

Leber- und Gallenbeschwerden nehmen ständig zu. Zum einen durch die Ernährung mit ungesunden Fetten und durch einen Lebensstil voller Stress, zum anderen durch vielfach unbemerkte Infektionen mit Viren. Dabei kann der Leber – gerade in den Anfangsstadien von Störungen – sehr gut mit natürlichen Heilmitteln geholfen werden.Im intelligenten Zusammenspiel unseres Organismus spielt die Leber eine herausragende Rolle, bewahrt sie uns doch vor der Vergiftung durch unzählige Stoffe, die wir... » Weiterlesen

29. März 2012 KRANKHEIT & HEILUNG

Pflanzen-Kommunikation – Das geheime Bewusstsein der Pflanzen

Die Kommunikation mit Pflanzen hat in Disziplinen wie der Naturheilkunde, Anthroposophie oder Esoterik Tradition. Nun scheint sich auch in der Wissenschaft allmählich ein Tabubruch anzubahnen. Können Pflanzen tatsächlich kommunizieren? Und – wenn ja, wie?Immer mehr Forscher bescheinigen Pflanzen eine besondere Form von Intelligenz. In der jungen Wissenschaft der Pflanzenneurobiologie wagt man es, Dinge auszusprechen, die das wissenschaftliche Establishment nicht einmal zu denken wagt: Pflanzen... » Weiterlesen

Frühjahrsmüdigkeit – Aktiv gegen die große Mattigkeit

Es wird Frühling – die Sonne scheint öfter und länger, die Temperaturen steigen, Blumen und Sträucher fangen an zu sprießen. Eigentlich ein Grund, sich zu freuen, wenn wir nicht so erschöpft und müde wären.Mehr als jeder Zweite empfindet die klimatischen Veränderungen zwischen März und Mai als belastend. Viele sind gereizt, lustlos und unkonzentriert, aber auch andere Symptome wie Kreislaufschwäche oder Schlafstörungen können sich bemerkbar machen. Bis sich der Körper umgestellt hat, vergehen... » Weiterlesen

29. März 2012 GESUNDES LEBEN

Gesund und schön mit Apfelessig

Apfelessig allein für die Salatschüssel ist eigentlich fast zu schade – denn als wertvoller Abkömmling des Universalmittels Essig hat er einen festen Platz in der Hausapotheke und im Badezimmer verdient. Bei Essig denkt man zunächst an Salatdressing oder saure Gurken, an Essig als Nahrungs-, Würz- und Konservierungsmittel. Der Ausdruck „Saure Gurkenzeit“ bezeichnete ursprünglich die Jahreszeit, in der es nur wenige frische Lebensmittel gab und man sich mit sauer eingelegtem Gemüse begnügen... » Weiterlesen

29. März 2012 SANFTE MEDIZIN

Die Erde unterstützen – sich selbst helfen

Wir finden zu uns selbst, wenn wir die Erde erneuern – dies ist die Botschaft von Wangari Maathai, die 2004 als erste Afrikanerin den Friedensnobelpreis erhielt. Ihr Lebenswerk nahm seinen Anfang mit der Gründung des „Green Belt Movement“, durch den seit 1977 über 45 Millionen Bäume in Afrika gepflanzt wurden. Ihr Buch „Die Wunden der Schöpfung heilen“, aus dem der folgende Text stammt, ist das Vermächtnis dieser Umweltschützerin und Aktivistin für Demokratie, die im September 2011... » Weiterlesen

29. März 2012 BEWUSST-SEIN

Senföle – Naturkraft gegen Krebs

Ihre besonders würzige Schärfe verdankt die Brunnenkresse den Senfölen. Mit großer Kraft fördern diese Pflanzenstoffe nicht nur die Ausscheidung von im Organismus angesammelten Schlacken, sondern weisen auch eine erstaunliche Wirkung bei der Hemmung von Krebszellen auf.Wer des Morgens an einer feuchten Wiese entlangläuft, entdeckt möglicherweise einen kleinen Bachlauf, der sich im Verborgenen durch das feuchte Gras windet. Es lohnt sich, dort eine Rast einzulegen, denn mit etwas Glück kann man... » Weiterlesen

22. Februar 2012 SANFTE MEDIZIN