Austernkalk – für Stabilität und Zuversicht

Können Sie mir bitte sagen, wie ich Austernkalk für mich nutzen kann? In welchen Darreichungsformen gibt es ihn?

Antwort

Austernkalk, Calcium carbonicum, ist in der Homöopathie eines der großen Konstitutionsmittel, als solches wird es immer schon in potenzierter Form angeboten. Reiner Austernkalk ist aber auch als Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt, fragen Sie am besten in einer Apotheke nach einem entsprechenden Produkt. In dieser Form sorgt der Austernkalk für äußere Stabilität, also für starke Knochen, starke Zähne und eine optimale Kalzium-Balance.

Homöopathisch verdünnt und verrieben, das heißt potenziert, kommt der Kalk häufig zum Einsatz. Zunehmend mehr Menschen leiden an der tiefsitzenden Angst, dem Leben mit all seinen Anforderungen nicht mehr richtig gewachsen zu sein. Sie fühlen sich schwach, sind eher ängstlich und verzagt, und machen alles in langsamem Tempo, obwohl sie sich sehr abmühen und pflichtbewusst sind. Dadurch sind sie ständig überarbeitet und stehen unter großem Druck. Je erschöpfter sie sich fühlen, umso ängstlicher werden sie. Durch diese tiefe Kraftlosigkeit werden sie anfälliger für Infekte und leiden unter Schwindel und Müdigkeit. Dies gilt gleichermaßen für Kinder wie für Erwachsene. Mit potenziertem Austernkalk erhöht sich zunehmend ihre innere Stabilität und aus Angst wird Zuversicht. So dient Austernkalk gleichsam der inneren und äußeren Kräftigung.

© 2013 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

» zurück