Ist der Tomatenstrunk giftig?

Der Artikel „Kerne, Schalen, Stiele“ in NATUR & HEILEN 09/2016 hat unsere allmorgendlichen Smoothies nachhaltig verändert. Man hört allerdings immer wieder, dass der weiße Strunk im Inneren der Tomate krebserregende Stoffe enthält und deshalb herausgeschnitten werden muss. Stimmt das?

V. P., E-Mail


Antwort

Den Strunk und andere grüne Stellen an roten Tomaten sollte man wegschneiden, denn sie enthalten giftiges Solanin. Theoretisch kann der Verzehr großer Mengen Solanin zu Vergiftungserscheinungen wie Erbrechen, Schwindel oder Kopfschmerzen führen. Rein praktisch ist eine Vergiftung aber nur bei großen Mengen möglich. Wenn Sie also sichergehen wollen, schneiden Sie vor dem Verzehr die grünen Stellen und den Strunk aus den Tomaten heraus.

Bei der Zubereitung einer Tomatensauce muss man übrigens weniger sorgfältig sein. Denn beim Kochen geht etwa ein Drittel, beim Braten die Hälfte des Solanin-Gehaltes verloren.

 

© 2017, NATUR & HEILEN-Beratungsservice

» zurück