Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Gut für die Knochen: Ackerschachtelhalm & Co.

Heilpflanzen mit vielen Mineralien wie Calcium, Kalium, Eisen und Magnesium verhelfen den Knochen im Alter zu mehr Festigkeit. Wer regelmäßig Tee aus diesen heilenden Gewächsen trinkt, kann dadurch der gefürchteten Osteoporose vorbeugen, die sich oft schleichend und unbemerkt nach dem 35. Lebensjahr entwickelt.
Ackerschachtelhalm besitzt einen hohen Gehalt an Kieselsäure und anderen Mineralstoffen, er kräftigt unsere Knochen und die Haut. Auch die Brennnessel gehört zu jenen Pflanzen, die besonders viele Mineralsalze enthalten. Frauenmantel eignet sich aufgrund seiner hormonellen Inhaltsstoffe ebenfalls zum Schutz vor Brüchen. Die vierte Heilpflanze im Bunde ist der Beinwell. Er ist ein Knochenheiler per se – wie schon der Name verrät. Wer Beinwell-Tee über einen längeren Zeitraum trinken möchte, sollte beim Kauf unbedingt auf sogenannte PA-freie Züchtungen ohne giftige Pyrrolizidinalkaloide (PA) achten.
Es ist möglich, abwechselnd von allen Pflanzen einen Tee zuzubereiten und regelmäßig immer wieder eine Tasse zu trinken. Einfacher ist es, die vier Sorten zu mischen: Vermengen Sie dafür den gleichen Anteil jeder Sorte (zum Beispiel 30 Gramm) in einer großen Schüssel und bewahren Sie die getrockneten Blätter in einer Blechdose auf. Für eine Tasse Tee überbrühen Sie ein bis zwei Teelöffel der Mischung mit 250 Milliliter Wasser, lassen den Tee zehn Minuten zugedeckt ziehen und seihen ihn dann ab. Empfehlenswert sind ein bis zwei Tassen pro Tag.
Zusätzlicher Tipp: Die folgenden Schüßler-Salze sind notwendig, um die Kieselsäure und das Calcium besser in die Zellen einzuschleusen: Nr. 1 Calcium fluoratum (D12), Nr. 2 Calcium phosphoricum (D6) und Nr. 11 Silicea (D12). Lassen Sie dreimal täglich davon je zwei Tabletten im Mund zergehen.

Einträge 1 bis 46 von 46
G: