Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Limetten: Herrlich frisch und gesund!

Vor einigen Jahren war die Limette bei uns so gut wie unbekannt. Mittlerweile ist die grasgrüne, meist kernlose Frucht für alle, die frischgepresste Säfte, Mixgetränke und Cocktails lieben, wie zum Beispiel der bekannte brasilianische Caipirinha, unverzichtbar geworden.

Heimat der Limette – wie auch der Zitrone – ist Asien, doch heute wird sie in fast allen subtropischen Ländern angebaut, wo sie zumeist anstelle der Zitrone verwendet wird. Aber auch in Südamerika ebenso wie in Florida, Afrika, Indien und den Mittelmeerländern ist sie heimisch. Die Limette, die in unreifem Zustand dunkelgrün ist und gelblich-grün wird, wenn sie reift, wird ganzjährig angeboten. Sie ist zwar kleiner als die Zitrone, hat aber eine sehr dünne Schale und fast doppelt soviel Saft. Ihr Geschmack ist milder und aromatischer. Vielleicht erklärt das auch ihre große Beliebtheit. Wegen ihrer dünnen Schale trocknet die Frucht allerdings schnell aus, ist also nicht so lange haltbar wie die Zitrone. Als bester Aufbewahrungsort gilt das Gemüsefach des Kühlschranks.

Limetten enthalten Kalium, Calcium und Phosphor und haben 39 Kalorien je 100 g. Sie bringen es auf 44 mg Vitamin C (Zitronen 53 mg).
Wie ihre große Schwester, die Zitrone, regt die Limette die Verdauung an, kräftigt das Herz und stärkt die Abwehrkräfte. Äußerlich wirksam ist der Saft bei Zahnfleischbluten. In solchen Fällen werden die Zähne und Zahnhälse mit einer Limettenscheibe massiert. Bei unreiner Haut kann man Pickel und Mitesser mit Limetten-Saft betupfen.

Die Limette wird vor allem zur Gewinnung von ätherischen Ölen und Saft verwendet. Auch die würzige Schale ist essbar. Allerdings sollte man Eines bedenken: Die Schalen der Früchte aus konventionellem Anbau sind fast immer gewachst und zusätzlich noch mit einem Mittel gegen Schimmelpilzbefall behandelt. Wer also ein Glas Caipirinha, reich mit Limettenscheiben dekoriert, an einer Bar bestellt hat, läuft Gefahr, sich einen Chemie-Cocktail einzuverleiben. Vorsicht ist also geboten! Bei einem selbst gemixten Drink mit Limetten aus dem Bioladen kann das garantiert nicht passieren.

Sehr gut mischen lässt sich Limettensaft mit Apfelsaft und einem Extrakt aus den Blättern der Zitronenverbene. Er schmeckt herrlich frisch! Für starke Naturen gibt es einen Geheimtipp, der sich gegen Schluckauf bewährt hat: Limettensaft mit etwas Cayennepfeffer und Honig mischen und schluckweise trinken.

I.A.


Rezepte

• Alkoholfreier Obstdrink mit Limette:
Zutaten: 1 Stück Cantaloupe-Melone (ca. 100 g mit Schale), 1/4 Nektarine, 1 - 2 kleine Zuckeraprikosen, 25 ml eiskalter frisch gepresster Orangensaft, 1 TL brauner Vollrohrzucker, 1/4 Bio-Limette, abgeriebene Schale von 1 Bio-Limette (in einen flachen Teller gefüllt), Standmixer, gestoßenes Eis, Trinkhalm
Zubereitung:
- Für die Dekoration: Den Glasrand in dem Limettenviertel drehen und in den Teller mit der abgeriebenen Limettenschale tupfen. Überschüssige Limettenschale durch leichtes Klopfen am Glas entfernen.
- Aus der Melone die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch von der Schale schneiden, grob klein würfeln und in den Mixer geben. Die Nektarine und die Aprikosen waschen, trocknen, entsteinen, klein schneiden und ebenfalls in den Mixer geben.
- Den Orangensaft und den Zucker mit 2 - 3 EL gestoßenem Eis dazugeben und alles durchmixen, bis eine homogene Flüssigkeit entstanden ist. Den Inhalt des Mixers in das vorbereitete Glas gießen und das Getränk mit dem Trinkhalm servieren.
(GU-Rezept)

• Limettenschaum:
Zutaten: 10 - 12 Limetten (ca. 1/4 l Saft), 6 Blatt Gelatine, 6 Eier, 250 g Zucker, 250 g Sahne
Zubereitung:
- Die Limetten heiß abwaschen, die Schale abreiben und die Früchte auspressen. Die Gelatine einweichen, den Limettensaft durch ein Sieb gießen und erhitzen. Dann die Gelatine darin auflösen.
- Die Eier trennen. Eigelbe mit dem Zucker dickcremig schlagen. Die Sahne aufkochen lassen und unter ständigem Rühren in die Creme rühren. Die Creme über dem heißen Wasserbad so lange rühren, bis sie heiß und dick geworden ist. Sie darf nicht kochen!
- Limettensaft und zwei Drittel der Schale unterrühren. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Eiweiße steif schlagen und unterheben. Den Limettenschaum in Portionsschalen verteilen und 3 - 4 Stunden kalt stellen. Mit der restlichen Limettenschale bestreut servieren.
(GU-Rezept)


Einträge 1 bis 17 von 17
L: