Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Süßlupine als hochwertige Eiweißquelle

Im Mittelmeerraum wurden Lupinen bereits in 3000 Jahre alten Schriften erwähnt. Ursprünglich enthielten sie bittere und schlecht verdauliche Alkaloide. Züchtern ist es jedoch gelungen, alkaloidarme Sorten heranzuziehen, die als Süßlupinen bezeichnet werden und deren Kerne zum Verzehr geeignet sind. Besonders interessant ist ihr hoher Eiweißgehalt in einer Qualität, die es mit der von tierischem Eiweiß aufnehmen kann. Süßlupinen sind zudem reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.
In Deutschland ist Süßlupinen-Schrot oder -Mehl beispielsweise in Bioläden erhältlich. Aus den Samen oder Kernen wird auch Lopino gewonnen, ein tofuähnlicher Quark. Dieses besondere Produkt verkauft der Handel pur oder weiterverarbeitet mit anderen Zutaten zu vegetarischen Spezialitäten. Und aus den gerösteten Samen stellt man Getreidekaffee her, der echtem Bohnenkaffee mehr ähnelt als andere Getreidekaffees. Lupinen enthalten kein Gluten, daher wird das Mehl auch in Spezialprodukten wie Brot, Keksen oder Nudeln verarbeitet.

Einträge 1 bis 54 von 54
S: