Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Wohltuende Rapskissen

Wärmende Körnerkissen sind beliebt bei Alt und Jung. Vor allem Eltern schätzen die wohltuende Wirkung der Kissen, die Bauchschmerzen bei den Kleinsten auf sanfte Weise lindert. Doch nicht nur das: Frisch aus dem Eisfach aufgelegt wirken die Kissen ideal bei Migräne, Verstauchungen, geschwollenen Beinen, Sonnenbrand, Zahnschmerzen oder als Wadenwickel bei Fieber. Eine schöne Variante der herkömmlichen Kissen, die meist mit Hirse, Dinkel oder Kirschkernen gefüllt sind, stammt von der beliebten Ostseeinsel Fehmarn, die im Mai durch die leuchtend gelben Rapsfelder regelrecht erstrahlt. Etliche Tonnen der Saat wandern in die Fehmarn Rapskissen, die Inselvariante der Körnerkissen. Ursprünglich waren sie eine Erfindung der Landfrauen, die Baumwollbeutel mit Rapssamen füllten, zunähten und für einen guten Zweck verkauften. Die Krankenschwester Astrid Lange-Hallmann war von dem Naturschatz so begeistert, dass sie vor rund 20 Jahren beschloss, die Rapskissen-Produktion professionell aufzuziehen. Erhältlich sind die inzwischen als Medizinprodukt zertifizierten Rapskissen in 7 Größen. Jedes der fast winzigen eingefüllten Rapskörner besteht zu 40 % aus Öl, weshalb es die nach einigen Minuten im Backofen angenommene Wärme länger speichern kann als andere Körnerkissen. Neu ist ein kleines Kissen, das Bauchkrämpfe bei Babys lindern soll und kleine kalte Füßchen schnell wieder erwärmt. Infos über: https://rapskissen.com.

Einträge 1 bis 53 von 53
W: