Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Zimt und Honig – Heilkräftige Hausmedizin

Die Erfahrungsheilkunde der alten Griechen und Ägypter nutzte die Zimtrinde, aus der das Zimtpulver hergestellt wird, schon in der Antike für Salben und Öle und wusste die heilende Wirkung des wärmenden Gewürzes zu schätzen. Empfehlenswert ist der milde Ceylon-Zimt. In Kombination mit Honig kann man bei vielen Beschwerden eine kurierende Wirkung feststellen:

- Arthritis: Betroffene sollten täglich morgens und abends 1 Glas heißes Wasser mit 2 TL Honig und ½ TL Zimtpulver auflösen und trinken.

- Erkältung: 1 EL Honig, ½ TL Zimt über drei Tage nehmen

- Hautinfektionen: Leicht erwärmter Honig und Zimtpulver zu gleichen Anteilen verrühren und mit einem Wattestäbchen auf die betroffenen Stellen auftragen. Binnen kurzer Zeit soll die Mischung Ekzeme, Flechten und viele Arten von Hautinfektionen kurieren.

- Immunsystem: Die tägliche Anwendung von Vitamin-C-haltigem Honig und Zimt päppelt das Immunsystem auf und schützt den Körper vor Bakterien und Viren-Attacken. Wissenschaftler haben auch herausgefunden, dass Honig die weißen Blutkörperchen stärkt.


Schwindel gemindert durch Ginkgo

Eine kürzlich veröffentlichte Studie der Universität Kiew konnte zeigen, dass Ginkgo-Extrakte, die aus den Blättern des Ginkgo-Baums hergestellt werden, eine genauso starke Wirkung bei Schwindel aufweisen wie das Medikament Betahistin. Dieser Arzneistoff wird in der Regel von der konventionellen Medizin zur Behandlung von Schwindelzuständen, insbesondere von Morbus Menière, verschrieben.

Einträge 1 bis 18 von 18
Z: