#20690
AvatarNH-Forum Archiv
Mitglied

Hallo Grid,
auch kein Babyphone in der Nähe des Kinderbettes plazieren, möglichst auch das Handy ausschalten, wenn das Kind sich in der näheren Umgebung befindet. Wo steht das Bett ?
Steht unmittelbar, auch im angrenzenden Zimmer, ein Fernseher oder Computer ?
Wird geraucht ? Wurde die Darmflora in einem Labor untersucht ? Denn durch Antibiotikumeinnahme kann diese gestört werden, Folge – immer wiederkehrende Erkrankungen. Hilfreich sind bei Brechdurchfällen : Einläufe . Entweder lauwarmes Wasser mit etwas weißem oder grünem Lehm verrühren ( erhältlich in Reformhäusern oder Apotheken ) oder lauwarmen Kamillentee. Zunächst werden die Giftstoffe aus dem Körper gespült, zuletzt bleibt die dringend benötigte Flüssigkeit im Körper. Habe bei meinen Kindern damit sehr gute Erfahrungen gemacht , Darmbeschwerden hielten nie lange an. Natürlich ein für das Alter des Kindes entsprechenden Irrigator verwenden ( Apotheke nachfragen ) Bei Unsicherheit entweder Kinderarzt kontaktieren oder sich in Büchern über naturheilkundliche Behandlungsmaßnahmen informieren.
Alles Gute ….Adrienne