#25226
AvatarNH-Forum Archiv
Mitglied

Hallo Siggi,

die Summe macht es aus! Jeder weiß eigentlich warum er erkrankt ist! Sei es Kram, Lebenssituation, Lebensmittel, Medikamente, Geräte oder auch Kosmetika.
Aber manche Dinge können wir nicht beeinflußen, weil andere für uns die Entscheidung treffen (Politik, Lebensmittelindustrie, Pharma-Industrie usw.) So versucht jede dieser Institutionen auf sein Kosten zu kommen. Die Politik möchte natürlich nicht lange Rente an einen Rentner bezahlen; die Lebensmittelindustrie muß Lebensmittel herstellen, entweder die wir sowieso brauchen oder uns Glauben machen, dass wir diese oder jene unbedingt brauchen (Werbung) und die Pharmaindustrie profitiert aus den zuvor genannten und kriegt somit die Erkrankten, die dann u. U. noch kränker werden und noch mehr Medikamente brauchen usw., der Kreis schließt sich somit wieder!
Wir Deutschen haben auch immer viele Ängste (siehe FSME-Hysterie, Vogelgrippe, Masern-Epidemie, HPV-Impfung usw.)
Man ist ja scho ein Aussenseiter, weil man diesen Schwachsinn nicht mitmacht, aber da bin ich gerne Aussenseiter.
Kinder haben Krankheiten (Diabetes mittlerweile verstärkt bei 9 – 12 jährigen), die eigentlich erst später auftreten (chronische Krankheiten).
Diese chronische Krankheiten entstehen meiner Meinung nach aus falsch behandelten Akut-Krankheiten, die sich dann chronisch manifestiert. Fragt denn keiner woher diese Phänomene kommen?!
Wieso ist fast jeder 4. an Krebs erkrankt, wo doch noch zu Zeiten von Fr. Scheel jeder 20. damals an Krebs erkrankte (wie lange ist das denn schon her und wieviel Geld ist mittlerweile in diese Kanäle geflossen?!)

Noch viele Beispiele könnte ich anführen, aber wir alleine können es nicht schaffen, alle Bürger müßten aufstehen und sagen JETZT REICHT’S.

Es grüßt Dich und alle Interessierte ganz herzlich

Nist