#26863
AvatarNH-Forum Archiv
Mitglied

Hallo Violetta,

im Handbuch Naturheilkunde heißt es:
“Die innerliche Therapie kann gegen Herpesviren auch mit (Aciclovir) durchgeführt werden. Die entsprechende Therapie mit Tabletten oder auch mit Infusionen ist bei schweren Verläufen oder bei immungeschwächten Patienten zu empfehlen.
Bei der Gürtelrose können die Schmerzen während oder auch nach der Hauterscheinung zu anhaltenden Problemen führen. Neben Schmerzmitteln werden hier auch Cortisonpräparate sowie Mittel gegen Krampfleiden eingesetzt, welche sich durchaus bewährt haben.”

Weiter heißt es:
” Hydrotherapeutische Anwendungen, häufige Auflagen mit adstringierenden Pflanzen”, was der Patient selbst un könne.

Unabhängig davon kann die Gürtelrose auch mit Schüßler-Salzen behandelt werden, und zwar:
Am Anfang häufige Gaben Magn.phos. D 6
im Wechsel mit Natr. chlor. D 6
dann Kal. phos. D 6,
bei Schmerzen zusätzlich Magn. phos. D 6 als “Heiße Sieben” (7 Tabl. aufgelöst in heißem Wasser schluckweise trinken),
bei weißgrauem Zungenbelag Kal. chlor. D 6.
Tierisches Eiweiß u. Rohkost meiden. Leberwickel mit Salbe Natr. sulfuricum D 6.
Quelle:
“Die 12 Salze des Lebens” von A. Gräfin Wolfskeel von Reichenberg.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt