Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #17944
    AvatarWeihnachtsstern
    Teilnehmer

    Hallo Forum,

    im letzten Jahr war ich sehr krank. Depressiv und noch einige Dinge, über die ich nicht schreiben mag. Ich hatte eine schwere Zeit, es sind einige Unglücke passiert, die ich immer noch aufarbeiten muss.

    Ich muss Zeit mit mir verbringen, allein, muss mich kennen lernen und wissen, wie ich in Situationen reagiere. Nicht nur, warum.

    Dieser Pfad ist lang und beschwerlich, vielleicht werde ich die schwarzen Hunde nie wirklich abschütteln, aber ich kann es zumindest versuchen.
    Ich will es.

    Nehmt ihr euch Zeit für euch? Euch zu erkunden und die Seele ruhen zu lassen?

    #22249
    AvatarRiva
    Teilnehmer

    Du bist auf einem guten Weg, denn dein Wille ist da! Und das ist der erste wichtige schritt.
    Es ist sehr wichtig Zeit mit sich selbst zu verbringen, die Seele ruhen lassen.
    Ich weiß nicht was bei dir passiert ist, aber in eins bin ich in meinem Leben sicher geworden das das alles passieren musste. Es hat einen Grund das das so war/ist. Die Zeit wird dir das zeigen!
    Ich drück dich

    #22250
    AvatarWeihnachtsstern
    Teilnehmer

    Sobald man auch die guten Dinge im Leben sehen kann, heisst das, dass man auf einem richtigen Weg ist, wie Riva schon geschrieben hat. Du musst weiter auf dich achten und in dir ruhen. Dir Zeit geben und vor allem Ruhe.
    Dir verzeihen lernen und nachsichtig sein. Dich immer wieder fragen: “Würde ich einem Freund/ einer Freundin genau das sagen, was ich mir grade selbst sage?” Meist ist die Antwort nein. Aber es wichtig und ist für den Heilungsprozess günstiger.

    Reisen sind auch eine gute Art, sich selbst neu kennen zu lernen oder zumindest besser. Das könnte eine Idee sein. Genau so, wie du es magst, mit Freunden oder eben allein. Auf Portalen wie günstiger-reisen.de kann man Angebote finden, die deinen Geldbeutel nicht zerreissen.

    Nimm dir jeden Morgen Zeit und schreib positive Dinge auf und to Dos. Dann hast du immer eine Konzentration auf die wesentlichen guten Dinge in deinem Leben. Die werden sowieso so etwas wie dein Mantra werden. Ich weiss, dass mir das sehr geholfen hat. Positivtagebuch, sich verzeihen.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.