Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #17485
    AvatarNH-Forum Archiv
    Mitglied

    Hallo an Alle!

    Wer kann mir helfen. Obwohl ich schon beim Hautarzt und Urologen war, bekomme ich meinen immer wieder zurück kehrenden starken Juckreiz am linken Hodensack nicht los. Zunächst bekam ich eine Kortisonsalbe, damit wurde alles nur noch schlimmer. Thesit 10% hat mir den Juckreiz kurzfristig genommen, ist aber auch auf Dauer kein Wundermittel. Wer kann mir wertvolle Tipps geben? Vielen Dank im voraus. Newbury

    #20678
    AvatarNH-Forum Archiv
    Mitglied

    Vielleicht eimal ein Waschmittel für die Wäsche probieren?

    (von yogilady)

    #20679
    AvatarNH-Forum Archiv
    Mitglied

    Hallo Newbury,

    hast Du es schon einmal mit Melaleuka alternifolia in Jojobaöl versucht?

    Gruß
    Rorima

    #20732

    Hallo, Newbury,

    ob es Dich nach so langer Zeit noch interessiert, ist wohl nicht wahrscheinlich, aber da Viele nachgelesen haben, scheint das Thema doch interessant zu sein!

    Zuerst einmal sollte ausgeschlossen werden, daß es sich um eine Allergie durch neue Wäsche, neues Waschmittel, Creme, Duschseife o.ä. handelt, das wäre dann schnellstens zu wechseln!

    Auf jeden Fall ist es eine Reaktion des Körpers, Schadstoffe auszuleiten, die er anders nicht loswerden kann! Warum es bei Dir gerade an dieser Stelle erfolgt, kann nicht ohne weiteres beantwortet werden!

    Sicher ist es aber nicht die einzige Reaktion Deines Körpers, ich vermute, daß Dein Körper versuchen will, mit Übersäuerung fertig zu werden!

    Auf jeden Fall wäre als sofortige Maßnahme ein basisches Vollbad zu empfehlen und möglichst auch mindestens eine halbe Stunde im Bad bleiben. Man setzt ein Basenmittel zu (Drogerie, Apotheke, z.B. Meine Base, Kaiser-Natron o.a.)
    und keinesfalls einen anderen Badezusatz zufügen!

    Dann hat der Körper Zeit, zumindest einige Säuren und Giftstoffe an das Badewasser über die Haut auszuleiten!

    Vielleicht kann auch noch die Ernährung auf basischer umgestellt werden, auch das würde dem Körper helfen!

    Von den Schüsslersalzen ist besonders empfehlenswert:

    Nr. 7 in D6, innerlich als Pastillen und auch als Salbe äußerlich

    evtl. innerlich auch die 6, 9, 10 in D 6

    Nr. 11 in D 12!

    Einige dieser Pastillen helfen auch bei der Entsäuerung!
    (z.b. die 9 und 11)

    Meine Empfehlung ist immer, sich das Buch anzuschaffen:

    Mineralstoffe nach Dr. Schüssler
    – Ein Tor zu körperlicher und seelischer Gesundheit –

    mit dem man sich bei allen möglichen Beschwerden selbst helfen kann und auch verständlich erklärt ist, wie es zu den Krankheiten kommt!

    Die Schüsslersalze gibt es rezeptfrei in der Apotheke (ab 4 €/80 Stück)

    Die beste Voraussetzung ist doch immer, wenn man seine Beschwerden versteht, warum der Körper so reagiert, dann ist es auch leichter, sich selbst zu helfen!(bei Allergie gegen Milchzucker einfach die Pastillen in 1 Glas warmes Wasser, umrühren, dann setzt sich der Milchzucker unten ab, aber die Wirkstoffe sind ins Wasser übergegangen!

    Der Juckreiz kann ebenso an anderen Stellen auftreten, die Behandlung wäre das gleiche!

    Eine gesunde angenehme Zeit
    wünscht
    Moringabegeisterte Erika!

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.