Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #17393

    Mein Zahnarzt hat mir nach einer Paradontalbehandlung empfohlen,Antibiotika zu nehmen, da ansonsten die Keime aus den Zahnfleischtaschen nicht abgetötet werden können. Mein Homöopath hat mir aber eine Antibiotikaeinnahme “verboten”, da bei mir die Gefahr besteht, daß ein Krebs, der sich im Vorstadium befindet, dadurch akut werden könnte. Kennt jemand eine andere Möglichkeit, Keime im Zahnfleisch loszuwerden. Der Knochenabbau in meinem Kiefer ist schon fortgeschritten und wird durch die Paradontalkeime bis zum Zahnverlust weiter fortschreiten.

    (von Traude)

    #26333

    Liebe Traude,

    für die lokale Therapie eignet sich sehr gut das Ölziehen; dazu nehmen Sie morgens als allererstes direkt nach dem Aufstehen einen Eßlöffel Speiseöl in den Mund und ziehen Sie es für ca. 5 Minuten durch die Zähne.
    WICHTIG: NICHT runterschlucken! Alles ausspucken und den Mund gut spülen.
    Nach jeder Zahnpflege können Sie abschließend den Mund spülen mit einer Lösung, die Ratanhia-Extrakt enthält.

    Die Schüssler-Salze Nr. 1, 2 und 11 können Sie innerlich einnehmen, sofern Ihr Homöopath nichts dagegen hat.

    Eine Möglichkeit wäre auch die Herstellung eines körpereigenen Mittels aus dem Abstrich der Zahntaschen. Diese Möglichkeit müßen Sie mit Ihrem Behandler besprechen.
    Liebe Grüße, Liesbeth

    #26334

    Hallo Traude,

    zu einer Bekämpfung der Bakterien in den Zahnfleischtaschen ist es erforderlich, eine peinlich genaue Zahnhygiene zu betreiben (Zähneputzen nach jeder Mahlzeit, zur Not ausspülen, abends nach der letzten Mahlzeit vor dem Zähneputzen mit Zahnseide arbeiten – ca. 1-2 mm in die Taschen gehen -, danach mit “meridol” spülen als Ersatz für Antibiotika, zusätzlich kann mit Interdentalbürstchen gesäubert werden).

    Eine Zahnreinigung durch den Zahnarzt sollte alle 3 Monate auf dem Programm stehen.

    Frdl. Gruß
    Kurt Schmidt

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.