Start / Wissensschatz / Fragen & Antworten / Ernährung / Gerstenwasser – “Barley water”
Ernährung

Gerstenwasser – “Barley water”

Wissen Sie, was sogenanntes “Barley water” sein soll?
 

Antwort
Dieses Getränk wird aus aufgekochter Gerste hergestellt. Im Prinzip ist die Herstellung einfach:
Man nimmt eine Handvoll Gerste, kocht sie 1 ½ Stunden in 2 Liter Wasser, seiht sie ab und mischt frischen Zitronensaft und jeweils 1 Eßlöffel Apfelsaft und Honig hinzu. Fertig ist das erfrischende und sehr gesunde Getränk, das sowohl kalt (im Sommer) als auch warm (im Winter) getrunken werden kann.

Die Heilwirkungen richten sich vor allem auf die Regulation des Verdauungstraktes und des Darms; es hilft aber auch bei Fieber, Blasenentzündung, Bronchitis und bei körperlichen als auch nervlichen Schwächezuständen.

Hier noch weitere Informationen zur Gerste (Hordeum vulgare L.), die man in verschiedenen Formen auf dem Markt findet:

  • Geschält: das von seiner Hülse befreite Korn
  • Geperlt: das Korn ist geschält und gebleicht und dann mechanisch poliert;
  • Gerstengrütze: grobes, getrocknetes Mehl
  • Gerstenflocken: das, was bleibt, wenn die enthülste Gerste zerquetscht und zur Auflösung des Mehls gesiebt worden ist
  • Gekeimte Gerste, Malz: gekeimte Gerste, die zur Bierherstellung verwendet wird
  • Geröstetes Malz: Kaffee

Enthülste Gerste ist sehr nahrhaft, wirkt vorbeugend bei Fieber, gibt dem Organismus Kraft und macht ihn widerstandsfähig. Im Speiseplan unserer Kinder kann sie den in unserer Zeit so verbreiteten Bindegewebeschwächen vorbeugen oder abhelfen. Eine Abkochung aus Gerste (das oben erwähnte berühmte “Barley-Water” der Engländer) ergibt ein erfrischendes und bei Fieber schleimlösendes Getränk. Auch hilft eine Gerstenabkochung gut gegen chronischen Durchfall, Blasenkatarrh, Steinbildungen, Beeinträchtigungen der Leber und der Milz, Bronchitis, Hautkrankheiten, Bleichsucht und Rachitis.
Malz wirkt ebenfalls sehr nahrhaft, beruhigend und wiederherstellend und ist in allen oben genannten Krankheiten angezeigt.

Buchtipp: “Das Fünf Elemente Kochbuch” von Barbara Temelie und Beatrice Trebuth (ISBN:3-928554-05-0).

© 2003 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährung

Die Renaissance der Urgetreide

Ein uriges Brot – nährstoffreich und frei von Zusatzstoffen. Viele Menschen sind auf der Suche nach naturbelassenen Lebensmitteln. Es ist ihnen ein ­inneres Bedürfnis und gleichzeitig Teil ihrer Antwort auf die Herausforderungen unserer Umwelt – […]
Weiterlesen
Ernährung

Wie unsere Nahrungsmittel zu Heilmitteln werden

Ordnen statt weglassen

Wer möchte nicht nach einer Mahlzeit gestärkt und voller Power vom Tisch aufstehen? Doch viel zu oft fühlen wir uns vom Essen beschwert, sind müde oder haben allzu schnell wieder Hunger. Denn Lebensmittel sind viel mehr […]
Weiterlesen
Ernährung

Planetary Health Diet

Für die Gesundheit von Mensch und Planet

Den Planeten für kommende Generationen zu bewahren, ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Zu den Hauptursachen von Klimawandel und Umweltzerstörung gehören die Produktion und der Konsum von Lebensmitteln, insbesondere von Fleisch. Doch nicht nur […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage