Tanz mit dem Jahrhundert

Als über 90-Jähriger wurde er mit seiner Schrift „Empört euch!“, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde und Millionenauflage erreichte, zum Idol einer neuen Generation von Empörten. Jung und Alt hat Stéphane Hessel mit seinen Worten erreicht und zum Aufruhr gegen Apathie und Teilnahmslosigkeit aufgefordert. Im Februar starb dieser ehemalige Widerstandskämpfer, KZ-Überlebender und Weltbürger mit 95 Jahren in Paris. Der folgende Text ist ein Auszug aus seinen „Erinnerungen“.

 Im letzten Viertel dieses Jahrhunderts haben wir eine exponentielle und kumulative Beschleunigung in sämtlichen technischen Bereichen erlebt. Daher die Globalisierung der Probleme, die die beängstigende Diskrepanz zwischen Bedrohung und Verheißung nur noch verstärkt hat. Es gibt plötzlich in diesem reißenden Strom keinen toten Arm mehr. Wo sollte man, um der Angst zu trotzen, in dem Wirbel, den sie hervorruft, Botschaften der Hoffnung finden?

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Maiheft 2013 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld