Verheißungsvolle Aussichten

Mit unserer individuellen Ernährungsentscheidung können wir nicht nur unser eigenes, sondern auch das kollektive Wohlsein formen. Um damit zu beginnen, gibt es keinen besseren Tag als heute!

 Vielleicht haben Sie heute einen Apfel gegessen, der Ihnen köstlich geschmeckt hat und von dem Sie wissen, dass er Ihrem Körper guttut. Bevor aber der Apfel in Ihre Hände gelangte, ist schon sehr viel passiert: Menschen pflanzten einen Baum, der heranwuchs, der gespeist wurde aus der Erde mit all ihren Kleinstlebewesen und Wirbellosen, der Kontakt hatte mit Luft und Regen und der von geflügelten Bestäubern befruchtet wurde. Es gibt Obstbauern, Pflückerinnen, Transportunternehmen, Händler, bei konventionellem Anbau auch die Chemieindustrie, die alle mit Ihrem Apfel in Zusammenhang stehen.

 

•    Den vollständigen Beitrag können Sie im Juliheft 2015 lesen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld