Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Meerrettich zur inneren Reinigung

Meerrettich, gerieben oder als frischer Press-Saft, ist gut geeignet, um das Blut zu reinigen und die Harnausscheidung zu verstärken. Er eignet sich zur Kur gegen Gicht, Rheumatismus, Harnsteine, Blasenleiden und Bronchitis. Meerrettich ist reich an ätherischen Ölen (vor allem an durchblutungsförderndem Senföl), Vitamin C und verfügt über antibiotisch wirkende Stoffe. Eine Darreichungsform ist z. B. eine Mischung aus geriebenem Meerrettich mit Honig im Verhältnis 1 : 1, von der zwei- bis dreimal täglich ein Teelöffel eingenommen wird, jedoch sollte eine Tagesmenge von 20 g geriebener Wurzel nicht überschritten werden. Frisch geriebener Meerrettich kann auch messerrückendick auf die schmerzende Stelle bei Hexenschuss oder Ischias gelegt werden, jedoch muss auch hier die Verträglichkeit geprüft werden, denn es kann lokal zu Hautreizungen kommen, denen man allerdings durch vorheriges Einreiben mit fetthaltiger Salbe vorbeugen kann. Nieren- sowie Magenkranke (Geschwür oder Gastritis) sollten diese Kur nicht durchführen.

Einträge 1 bis 38 von 38
M: