Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Sauerhonig Oxymel – vielseitiges Heilelixier

Schon Heilkundige wie Hildegard von Bingen, Hippokrates oder der griechische Arzt Galenus von Pergamon (129–199 n. Chr.) rühmten seine Heilkraft. Bis heute hat das durch Mazeration gewonnene Kräuterelixier nichts von seiner Wirkung eingebüßt. Die Inhaltsstoffe Apfelessig, Honig und Kräuter versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen, regen den Stoffwechsel an, wirken entzündungshemmend und antibakteriell. Durch die Auswahl der richtigen Kräuter können Beschwerden gezielt beseitigt werden – so etwa die Vogelmiere bei Gelenkproblemen, Beifuß für den Magen oder Weide gegen Schmerzen. Zur Zubereitung von Oxymel gibt man 1 Teil gewaschene, zerkleinerte und gut getrocknete Kräuter mit 2 Teilen Apfelessig in ein luftdichtes Einmachgefäß aus Glas (kein Metalldeckel), stellt das Ganze an einen dunklen Platz und schüttelt es zwischendurch. Nach ca. 4 Wochen siebt man die Kräuter ab und gibt guten, flüssigen Honig hinzu (die 2- bis 3-fache Menge). Benötigt man schnelle Hilfe, kann man die Kräuter mit dem Essig 1 Stunde bei etwa 90 °C köcheln lassen und nach dem Abkühlen den Honig hinzufügen. Bei dieser Methode verliert der Essig jedoch von seiner Kraft. Als Kur nimmt man vom Sauerhonig etwa 4 bis 6 Wochen lang morgens 1 bis 2 TL pur oder in Wasser – wer mag, kann noch etwas Zitronensaft hinzufügen. Ein heilkräftiges Elixier für Gesundheit und Glückseligkeit!

Einträge 1 bis 86 von 86
S: