Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Schwitzen mit Holunderblüten

Viel zu oft werden starke Arzneien gegen relativ banale Erkältungen eingesetzt, die aber hartnäckig sind und nicht weichen wollen. Hier gilt es, das Immunsystem anzuregen und den Körper zu veranlassen, die Erreger „rauszuschmeißen“. Ein sehr wirksames Mittel ist die Erzeugung von Fieber mit weißem Holunderblüten-Tee (Apotheke oder Kräuterladen), der zum Schwitzen anregt. Es werden vier gehäufte Teelöffel Holunderblüten mit einem halben Liter kochendem Wasser überbrüht und mindestens zehn Minuten stehen gelassen. Diesen starken Tee trinkt man möglichst heiß und am besten den halben Liter auf einmal. Danach ins warme Bett legen, gut einpacken und schwitzen, bis es von selbst aufhört. Danach duschen und wieder im Bett ausruhen, am besten schlafen. Ruhe und Schlaf sind die besten Heiler!
Auch zur Vorbeugung kann Holunderblüten-Tee getrunken werden. Dann allerdings genügt eine geringere Dosis.

R.W.
Oberlauterbach

Einträge 1 bis 54 von 54
S: