Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Selbstgemachter Hagebuttenwein

Für einen selbstgemachten Hagebuttenwein eignen sich am besten die frischen gut ausgereiften Früchte. Sie enthalten neben reichlich Vitamin C viele weitere Mineralien und roten Pflanzenfarbstoff. Die Herstellung aus getrockneten Früchten ist ebenfalls möglich. Die Früchte erfordern keinen Frost, sondern können reif bis überreif geerntet werden. Sie müssen gründlich mehrfach mit lauwarmem Wasser gereinigt werden. Danach werden sie von Blütenköpfen und Stielen befreit, das Entfernen der Kerne ist nicht notwendig. Die Früchte nur grob im Mixer zerkleinern. Es sollte kein Hagebuttenmus entstehen, der fertige Wein wäre sonst trübe. Alternativ können die Früchte mit einem Messer halbiert oder geviertelt werden.
Für den Wein wird 1 Liter Weißwein mit den zerkleinerten Hagebutten im Verhältnis 3:1 und 170 g Kandis in einer Flasche gut vermischt. Nach acht Tagen und gelegentlichem sanftem Mischen kann der Hagebuttenwein abgeseiht werden. Jeden Tag davon ein Schnapsgläschen trinken – so wirkt er harntreibend, und beugt Erkältungen vor.

B.B.
Warnemünde

Einträge 1 bis 54 von 54
S: