Tipps & Erfahrungen

Hier finden Sie nützliche Ratschläge für ein gesünderes Leben sowie Anleitungen zur Selbsthilfe bei Alltagsbeschwerden. Auch die Leserinnen und Leser von NATUR & HEILEN tragen mit eigenen Erfahrungen dazu bei, das Wissen über naturgemäßes Leben und Heilen zu erweitern.

Suche in Tipps & Erfahrungen:
0-9|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|XY|Z

Selleriesaft zur Entgiftung

Staudensellerie ist nicht nur äußerst schmackhaft, auch seine Inhaltsstoffe haben es in sich. Er ist besonders reich an Kalium, Natrium, Magnesium und Calcium und enthält zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe. Kalium ist zudem harntreibend und hilfreich bei Rheuma. Sellerie hat eine beruhigende Wirkung. Es entspannt und soll der Entstehung von Bluthochdruck und Ödemen vorbeugen. Vorsicht ist jedoch bei Nierenerkrankungen angesagt! Viele Gesundheitsbewusste schwören auf Selleriesaft aus der Saftpresse. Hiervon sollte man möglichst jeden Morgen 500 Milliliter pur trinken, etwa eine halbe Stunde vor dem Frühstück. Zuvor wird das Fruchtfleisch abgeseiht, damit nur der reine Saft übrig bleibt. Dieser harmonisiert die Magensäure, sorgt für eine optimale Gallensaftproduktion und wirkt auch gegen Krankheitserreger. Zudem hat er positive Wirkungen auf das Nervensystem und unterstützt die Leber bei der Entgiftung. Bei einem empfindlichen Magen kann man mit 100 Millilitern Saft anfangen und die Trinkmenge langsam steigern. Allergiker sollten aufgrund der Gefahr von Kreuzallergien – vor allem mit Birke und Beifuß – beim Verzehr von Sellerie vorsichtig sein.

Einträge 1 bis 86 von 86
S: