Start / Wissensschatz / Fragen & Antworten / Heilkunde / Zahnheilkunde / Aphthen in der Mundhöhle
Zahnheilkunde

Aphthen in der Mundhöhle

Ich leide an immer wiederkehrenden schmerzhaften, großen Aphthen in der Mundhöhle. Gibt es Abhilfe?
 

Antwort
Eine aphthöse Mundschleimhautentzündung wird durch Viren hervorgerufen, die bekanntlich nur schwer medikamentös behandelt werden können, ebenso wie der Lippenherpes, der bei bestimmten Bedingungen immer wieder aufflackert. Die Schleimhautentzündung geht mit meist kleinen, teilweise aber auch größeren weiß-gelblichen Bläschen (Aphthen) einher, die sich auf der entzündeten Schleimhaut von Zunge, Lippen, Wangen und Zahnfleisch bilden und teilweise unerträglich starke Schmerzen verursachen, die oft über den ganzen Kopf ausstrahlen. Speichelfluß, Kieferdrüsenschwellung und Fieber können den Ausschlag begleiten.

Die Bläschen erscheinen meist jahrelang an der gleichen Stelle, eine Immunität gegen die Viren wird nicht entwickelt. Streß, Überarbeitung, Ärger, Fieber, Erkältungen, Magen-Darm-Erkrankungen, schlechte Ernährung (Vitaminmangel), Sonnenstrahlen etc. können die Auslöser für das ständige Aufflackern der Aphthen sein, d. h. bei allgemein schlechter Abwehrlage werden die schlummernden Viren aktiv, gewinnen die Oberhand und breiten sich aus. Es gilt also in erster Linie, die körpereigene Abwehr zu stärken, damit die Viren keine Chance, bzw. kein “freundliches” Terrain mehr vorfinden.

Zur Behandlung empfehlen sich Mundspülungen mit Zinnkraut-, Kamille- und Salbei-Aufgüssen. Falls die Schmerzen nicht zu groß sind, können auch Enzymtabletten (z. B. “Wobenzym”) gegen die Entzündung gelutscht werden. Zur Abwehrsteigerung verhilft “Echinacea”. Die Aphthen können auch 2-mal täglich vorsichtig mit “Salviathymol” (Apotheke) auf einem Wattestäbchen betupft werden. Vitamin B12 fördert ebenfalls die Heilung.

Zur Diät empfiehlt sich (vor allem bei großen Schmerzen) einige Tage nur frisch gepreßter Karottensaft mit Zusatz von flüssiger Sahne, Vollgetreideschleime mit Zusatz von Heidelbeerkonzentrat und gekühlte Milchgetränke mit Sanddorn-Konzentrat. Anschließend stabilisiert eine ausgewogene Vollwertkost die allgemeine Abwehrlage.

© 2003 NATUR & HEILEN (aktualisiert 2021), Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Zahnheilkunde

Implantate, Metalle & wurzelbehandelte Zähne

Biologische Zahnmedizin – Interview mit Dr. Dominik Nischwitz

Unsere Zähne sind lebendige Organe, die eine große Bedeutung für die Gesundheit unseres gesamten Körpers haben. Heute weiß man beispielsweise, dass chronische Beschwerden und sogar schwerwiegende Herz-Kreislauf-Erkrankungen von kranken Zähnen herrühren können. Die biologische Zahnmedizin […]
Weiterlesen
Zahnheilkunde

Zahnherde die unterschätzte Gefahr

Die unterschätzte Gefahr

In den letzten 50 Jahren arbeiteten Zahnmediziner bei wurzeltoten Zähnen mit hoher Überzeugung darauf hin, diese Zähne unter allen Umständen zu erhalten. Heute stellen neuere Forschungsergebnisse diese Vorgehensweise infrage. Nachdem der 36-jährigen Schweizerin Anne Bachmann […]
Weiterlesen
Zahnheilkunde

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Zahnfehlstellungen regulieren ohne Zwang und Zahnverlust

Gesunde, gerade Zähne sind für viele Menschen ein Statussymbol. Mittlerweile ein recht gefährdetes, denn schon heute wird bei fast jedem dritten Kind eine Kieferfehlstellung diagnostiziert. Behandelt werden sie in den meisten Fällen nach den Regeln […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage