Krankheit & Heilung

Augenoperation nach schwerem Unfall

Durch einen Unfall zog ich mir einen Bruch des unteren Orbitasbogens am Auge zu. Nun soll durch eine Operation das Auge durch ein Band angehoben werden. Was meinen Sie dazu?
 

Antwort
Nach Ihrer Beschreibung der Symptomatik (Doppelbilder, Fremdkörpergefühl im Auge, Schmerzen im Auge, Gefühl der Übergröße der linken Gesichtshälfte, Taubheitsgefühl) und nach dem ärztlichen Befund besteht leider keine realistische Aussicht, diesen Zustand anders als durch die beschriebene Operation zu beseitigen. Es handelt sich dabei ja nicht um eine Erkrankung, gegen die körpereigene Selbstheilungsregulationen wirksam werden könnten; vielmehr liegt ein mechanischer Defekt vor, der sich eben nur noch chirurgisch "reparieren" läßt. Leider kann die Natur in diesen Fällen den ursprünglichen Zustand von allein nicht wieder herstellen, nur notdürftig kompensieren. Ob der Status vor dem Unfall durch die Operation wiederhergestellt werden kann, kann niemand sicher voraussagen, eine deutliche Besserung ist aber in jedem Falle zu erwarten.

Es gibt nur eine Alternative zu dieser Operation: Sie müßten lernen, mit Ihren doch erheblichen Restbeschwerden zu leben. Von selbst wird sich daran voraussichtlich nicht mehr viel ändern können, da die Verletzung durch den Knochenbruch und die damit verbundene Verschiebung des Auges und der Nerven zu groß ist. Soweit wir das aus der Ferne beurteilen können, scheinen die Einschränkungen, mit denen Sie künftig weiterleben müßten, zu gravierend zu sein, als daß man sich damit abfinden könnte.

Wir möchten Ihnen deshalb zu einer Operation raten, wobei es bestimmt sehr von Vorteil ist, wenn Sie sich parallel klassisch homöopathisch behandeln lassen, um Körper, Seele, Geist (und somit auch den Operateur, indem Sie Ihr Wohl durch Ihr Vertrauen in die Kunst seiner Hände legen) auf den Eingriff und die anschließende Heilung vorzubereiten.

© 2003 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Krankheit & Heilung

Leaky-Gut-Syndrom

Naturheilkundliche Hilfe beim löchrigen Darm

Der Darm ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Er beherbergt etwa 80 % des Immunsystems, ist wichtig für die Nährstoffaufnahme sowie den Transport von Abfällen aus dem Körper und steht in enger Verbindung zum zentralen […]
Krankheit & Heilung

Gürtelrose

Sanfte und nachhaltige Behandlung mit bewährten Mitteln der Naturheilkunde

Seit der Corona-Pandemie kann man eine deutliche Häufung von Gürtelrose-Erkrankungen verzeichnen. Die Gürtelrose, auch Herpes zoster genannt, ist eine tückische, da oft langwierige Erkrankung. Mithilfe der Schulmedizin lassen sich meist nur die Symptome lindern. Doch […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Unterleibsschmerzen bei Frauen

Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde

Wenn Frauen Unterleibsschmerzen haben, handelt es sich oft um ­harmlose Funktionsstörungen in Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus. Sie sind jedoch immer auch ein Warnsignal und können auf organische ­Erkrankungen hinweisen. Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde können dem […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage