Krankheit & Heilung

Ernährung gegen Bluthochdruck

Gegen meinen Bluthochdruck mache ich eine Schnitzer-Diät. Das zeigt auch schon erste Erfolge, aber der Blutdruck ist immer noch zu hoch. Was kann ich tun?
 

Antwort
Es spricht nichts dagegen, die Therapie nach Dr. Schnitzer fortzusetzen, bis sich der Blutdruck dauerhaft stabilisiert hat. Zum Verhalten während der weiteren Behandlung können wir aus der Ferne leider keine Empfehlungen geben, das kann nur Ihr Therapeut beurteilen, der ja Ihre persönlichen Umstände genauer kennt.

Natürlich gibt es nicht nur diese eine Methode zur Behandlung von Bluthochdruck – sie wird sogar eher seltener durchgeführt, was aber ihre Wirksamkeit nicht schmälert. Häufiger behandelt man Bluthochdruck mit homöopathischen Wirkstoffen. Es gibt viele, die angezeigt sein können, die Auswahl der geeigneten Arzneien muss wiederum individuell ein Homöopath in Ihrer Nähe treffen. Homöopathie kann auch die Behandlung nach Schnitzer wirksam begleiten.

Da die bisherige Therapie den Hochdruck offenbar noch nicht ausreichend beeinflusst hat, sollte eine zusätzliche Behandlung erwogen werden. In der Pflanzenheilkunde wird z. B. die Mistel eingesetzt. Fertige Zubereitungen sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und werden kurmäßig nach Gebrauchsanweisung verabreicht. Die Misteltherapie lässt sich ebenfalls mit der Behandlung nach Schnitzer in Einklang bringen.

Dass nicht geraucht und Alkohol weitgehend gemieden werden soll, ist sicher bekannt. Hilfreich zur unterstützenden Basistherapie ist noch regelmäßige Bewegung an der frischen Luft je nach persönlichem Leistungsvermögen und bei Bedarf Abbau von Übergewicht. Überdies kann Entspannung jeder Art mit zur dauerhaften Senkung des Hochdrucks beitragen. Weitgehender Verzicht auf Kochsalz ist nach heutiger Kenntnis nur bei etwa 30 Prozent der Hypertoniker erforderlich, bei den übrigen wirkt sich das nicht günstig auf den Hochdruck aus. Auch vollwertige, rohkostreiche und fleischarme oder vegetarische Kost sollte in den Alltag integriert werden.

© 2002 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Krankheit & Heilung

Migräne

Natürliche Hilfen gegen das Gewitter im Kopf

Den jüngsten Zahlen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft zufolge leidet zwischenzeitlich jeder 10. Erwachsene an Migräne. Am häufigsten äußert sich dies in halbseitigen Schmerzattacken, die Kopf, Gesicht und Kiefer betreffen – mal stechend, mal pochend, […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Ganzkörper-Hyperthermie

Vielversprechende Erfolge bei chronischer Borreliose

Die Borreliose wird auch als medizinisches Chamäleon bezeichnet, da sie schwer zu diagnostizieren ist und es keine eindeutigen Labormarker für eine Infektion gibt. Aufgrund der unklaren Laborergebnisse, den oft recht unspezifischen Beschwerden und der Fähigkeit […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Weißer Hautkrebs

So schützen Sie Ihre Haut

Jährlich erkranken in Deutschland rund 250.000 Menschen am weißen Hautkrebs, meist infolge einer Schädigung der Haut durch UV-Licht. Die Heilungschancen sind in der Regel sehr gut – vorausgesetzt, die Erkrankung wird rechtzeitig entdeckt. Eine regelmäßige […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage