Krankheit & Heilung

Gelegentliches Herzrasen

Mein Bruder leidet seit zwei Jahren gelegentlich unter unerträglichem Herzrasen mit Beklemmungsgefühl, Panik und sehr kalten Füßen.  

 

Antwort

Bei anhaltenden Herzbeschwerden sollten der TSH-Schilddrüsenwert sowie die freien Schilddrüsenhormone (ft3, ft4) und die sogenannten TPO-Antikörper kontrolliert werden. Denn hier gibt es gelegentlich Änderungen, die sich direkt auf die Herzaktion auswirken können. Sehr wichtig sind außerdem Elektrolytkontrollen, vor allem bei Magnesium und Kalium. Auch hier kann schon ein kleines Ungleichgewicht zu entsprechenden Störungen in der Herztätigkeit führen.

Magnesium kann in normaler Dosierung auch bei herzgesunden Menschen zu einer spürbar verbesserten Rhythmisierung der Herzaktion führen, wie eine gerade veröffentlichte Studie zeigen konnte. Sinnvoll ist ein Präparat wie „Magnerot“, das speziell auf das Herz „zugeschnittenes“ Magnesiumorotat enthält.

Eine weiterführende anzuratende Untersuchung ist ansonsten ein Langzeit-EKG. Ihr Bruder sollte daher ein 24h-EKG tragen, das dann von einem Kardiologen ausgewertet wird. Falls dabei keine Unstimmigkeiten zu finden sind, ist die Diagnose Herzrhythmusstörung eher unwahrscheinlich. Falls dies der Fall ist, die Beschwerden aber dennoch anhalten, empfiehlt es sich vor allem, moderaten Ausdauersport wie Schwimmen und Laufen an mindestens zwei Tagen in der Woche zu betreiben. Zusätzlich wären Yoga, Qi Gong oder Autogenes Training sehr hilfreich.

Innerlich können „Cardiodoron Tropfen“ (verschreibungspflichtig) zu einer Stabilisierung der Herzaktion führen. Die darin enthaltenen Wirkstoffe der Eseldistelblüten, Primelblüten und des Schwarzen Bilsenkrauts helfen vielen Menschen sehr gut bei unklaren Herzbeschwerden und können vom Hausarzt verordnet werden.

 

© 2014 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Krankheit & Heilung

Gürtelrose

Sanfte und nachhaltige Behandlung mit bewährten Mitteln der Naturheilkunde

Seit der Corona-Pandemie kann man eine deutliche Häufung von Gürtelrose-Erkrankungen verzeichnen. Die Gürtelrose, auch Herpes zoster genannt, ist eine tückische, da oft langwierige Erkrankung. Mithilfe der Schulmedizin lassen sich meist nur die Symptome lindern. Doch […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Unterleibsschmerzen bei Frauen

Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde

Wenn Frauen Unterleibsschmerzen haben, handelt es sich oft um ­harmlose Funktionsstörungen in Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus. Sie sind jedoch immer auch ein Warnsignal und können auf organische ­Erkrankungen hinweisen. Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde können dem […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Chronisches Fatigue-Syndrom

Das neue Volksleiden

Oft beginnt es mit einem harmlosen Infekt – doch ist dieser vorüber, bleiben bleierne Müdigkeit, Schwäche, Muskelschmerzen und teilweise grippeähnliche Symptome zurück: Die Rede ist vom Chronischen Fatigue-Syndrom (CFS), einer bis heute kaum verstandenen, schwerwiegenden […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage