Krankheit & Heilung

Juckende Hauterkrankung

Ich leide seit Jahren unter der juckenden und blasenbildenden Hauterkrankung bullöses Pemphigoid, die innerlich mit Cortison und Antibiotikum behandelt wird. Leider wird es nicht besser. Zusätzlich muss ich noch eine Cortisonsalbe auf die Haut auftragen. Gibt es eine Alternative?
Renate R., E-Mail

Antwort:
Das bullöse Pemphigoid gehört zu den Autoimmun­erkrankungen der Haut. Charakteristisch sind das Auftreten von prallen Blasen sowie ein ausgeprägter Juckreiz. Die Blasen treten am gesamten Körper auf, in etwa 20 % der Fälle sind die Schleimhäute betroffen. Zur Linderung der lästigen Symptome empfehle ich äußerlich die Anwendung von Dermasence Vitop junior und/oder Dermaveel von Heel. Beides wirkt cortisonähnlich ohne den entsprechenden Wirkstoff.

Für den Juckreiz kann auch die Rosatum-Heilsalbe (Wala) verwendet werden; außerdem helfen Auf­lagen mit Schwarztee- oder Stiefmütterchen-Sud. Bei schlimmem Juckreiz kann ab und an auch innerlich mit Cetirizin-Tabletten behandelt werden – diese sind zwar allopathisch, aber milder, als dauerhaft Cortison zu verwenden, und frei in der Apotheke erhältlich. Auch Nachtkerzenöl (innerlich und äußerlich) kann gut ­helfen.

Gerade bei langjähriger Cortison-Anwendung ist die Einnahme von Dermatodoron-Tropfen (Weleda) zu empfehlen, 3-mal täglich 20 Tropfen in etwas Wasser verdünnt. Auch eine Kur mit Schachtelhalmtee/Stiefmütterchen (zu gleichen Teilen) wirkt entgiftend, juckreizstillend und leicht entzündungshemmend. ­Zusätzlich kann Calcium/Quercus (Wala, Globuli, 3-mal täglich 10 Globuli) versucht werden, alles 4 bis 6 Wochen lang anwenden.

Ernährungsmedizinisch sollte auf wenig Zucker, Zitrusfrüchte, Weißmehl und scharfe Gewürze geachtet werden; stattdessen vor allem gute Öle wie Lein-, Oliven- oder Walnussöl, die viel entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren enthalten. Ggf. wäre auch eine Darmsanierung angezeigt.

Dr. med. Isabel Bloss

© 2023 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Krankheit & Heilung

Gürtelrose

Sanfte und nachhaltige Behandlung mit bewährten Mitteln der Naturheilkunde

Seit der Corona-Pandemie kann man eine deutliche Häufung von Gürtelrose-Erkrankungen verzeichnen. Die Gürtelrose, auch Herpes zoster genannt, ist eine tückische, da oft langwierige Erkrankung. Mithilfe der Schulmedizin lassen sich meist nur die Symptome lindern. Doch […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Unterleibsschmerzen bei Frauen

Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde

Wenn Frauen Unterleibsschmerzen haben, handelt es sich oft um ­harmlose Funktionsstörungen in Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus. Sie sind jedoch immer auch ein Warnsignal und können auf organische ­Erkrankungen hinweisen. Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde können dem […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Chronisches Fatigue-Syndrom

Das neue Volksleiden

Oft beginnt es mit einem harmlosen Infekt – doch ist dieser vorüber, bleiben bleierne Müdigkeit, Schwäche, Muskelschmerzen und teilweise grippeähnliche Symptome zurück: Die Rede ist vom Chronischen Fatigue-Syndrom (CFS), einer bis heute kaum verstandenen, schwerwiegenden […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage