Krankheit & Heilung

Menière – Schwindel aus dem Ohr

Mir ist ständig schwindelig. Der Arzt hat mir ein neues Medikament verschrieben. Was kann ich selber tun?
 

Antwort
Der Wirkstoff “Betahistin”, den Ihr Arzt Ihnen verschrieben hat, ist mit der Indikation “Menière-Krankheit” zugelassen; dieses ist eine Erkrankung des Ohr-Labyrinths mit anfallsweisem Drehschwindel, Ohrgeräuschen, einseitiger Schwerhörigkeit, Übelkeit und Erbrechen. Aus den von Ihnen in Ihrem Schreiben geschilderten Symptomen können wir aus der Ferne diese Krankheit nicht ableiten, aber das ist Ihrem behandelnden Arzt überlassen.

Vielleicht ist es sinnvoll, die Diagnose noch einmal zu überdenken, eventuell auch durch eine Beratung mit einem hinzugezogenen Naturheilarzt. Soweit wir es beurteilen können, liegt wohl eine Durchblutungsstörung als Folge einer Arteriosklerose vor, vielleicht auch durch Auswirkungen von Wirbelsäulenschäden im Hals-/Lendenwirbelbereich. Aber wie gesagt, aus der Ferne können wir die Symptome nicht beurteilen.

Zur Behandlung eigenen sich homöopathische Wirkstoffe, die sowohl Arteriosklerose als auch Schäden an der Wirbelsäule günstig beeinflussen können. Sie müssen aber individuell fachlich vom Naturheilarzt verordnet werden. Darüber hinaus gibt es bei Arteriosklerose noch zahlreiche andere Heilverfahren. Die Pflanzenheilkunde empfiehlt vor allem Ginkgo biloba; es gibt verschiedene fertige Zubereitungen aus der Apotheke, die Sie versuchsweise auch selbst ausprobieren können. Ginkgo verbessert die Durchblutung des Gehirns und der Glieder.

Nach Pfarrer Kneipp werden verschiedene Wasseranwendungen (z. B. Arm-, Bein-, Kopfgüs-se) durchgeführt, die gleichfalls die Durchblutung verbessern. Auch Enzym-, Ozon- und Saurstofftherapie können gut helfen. Als Basistherapie sollten Sie möglichst vegetarische Voll-kornkost und regelmäßige Bewegung bevorzugen. Ebenfalls gut für die Gehirnleistung sind die Süßwasseralgen, insbesondere die AFA-Alge.

© 2001 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Krankheit & Heilung

Gürtelrose

Sanfte und nachhaltige Behandlung mit bewährten Mitteln der Naturheilkunde

Seit der Corona-Pandemie kann man eine deutliche Häufung von Gürtelrose-Erkrankungen verzeichnen. Die Gürtelrose, auch Herpes zoster genannt, ist eine tückische, da oft langwierige Erkrankung. Mithilfe der Schulmedizin lassen sich meist nur die Symptome lindern. Doch […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Unterleibsschmerzen bei Frauen

Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde

Wenn Frauen Unterleibsschmerzen haben, handelt es sich oft um ­harmlose Funktionsstörungen in Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus. Sie sind jedoch immer auch ein Warnsignal und können auf organische ­Erkrankungen hinweisen. Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde können dem […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Chronisches Fatigue-Syndrom

Das neue Volksleiden

Oft beginnt es mit einem harmlosen Infekt – doch ist dieser vorüber, bleiben bleierne Müdigkeit, Schwäche, Muskelschmerzen und teilweise grippeähnliche Symptome zurück: Die Rede ist vom Chronischen Fatigue-Syndrom (CFS), einer bis heute kaum verstandenen, schwerwiegenden […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage