Krankheit & Heilung

Myotone Muskeldystrophie

Kennen Sie alternative Therapien bei myotoner Muskeldystrophie?
 

Antwort
Die myotone Muskeldystrophie, nach deren alternativen Behandlungsmöglichkeiten Sie fragten, geht nach heutigem Wissen von einem genetischen Defekt aus. Genau erklären kann man die Entstehung der Krankheit bislang noch nicht, weswegen auch ein Therapieansatz schwer fällt. Es gibt unterschiedliche Formen der rasch fortschreitenden Art bis hin zur chronisch langsam fortschreitenden Art.

Da die Ursachen der Muskeldystrophie so schwer zu orten sind und die gezielte Therapie deshalb nirgendwo beschrieben wird, kann nur versucht werden, auf ganzheitlicher Ebene anzusetzen. Das bedeutet z. B. gesunde Vollwertkost und trotz aller Widrigkeiten im Innen und Außen eine positive Lebenseinstellung mit viel Freude an kleinen Dingen, an der Natur und den Mitmenschen. Welche Therapie für Sie weiterhin in Frage kommt, muss ausprobiert wer-den, denn es gibt kein Erfolgsrezept.

Zu denken ist an erster Stelle an die Klassische Homöopathie, mit deren Hilfe wie bei einer Zwiebelschale von außen nach innen gearbeitet wird. Von der momentanen Befindlichkeit ausgehend werden nach und nach die vorhandenen Symptome auf allen Ebenen wieder ins Lot gerückt, so dass Heilung bis in die tiefsten Tiefen erfolgen kann.

Vor allem bei chronischen Erkrankungen kann mit einer konsequenten Homöopathie sehr viel bewirkt werden. Die Homöopathie kann immer als Basis bei allen anderen Therapieversuchen beibehalten werden.

Es kommen natürlich noch eine Reihe anderer Naturheilverfahren in Frage, vor allem diejeni-gen, die eine Entgiftung, Entschlackung und “Ordnung” der Funktionen bewirken. Dabei ist zu bedenken, dass jede Methode immer nur ein weiterer Schritt sein kann auf dem Weg zur Heilung – es hört nie auf, bei niemandem.

Die Cluster-Medizin ist bestimmt ein guter Anfang. Eine andere Möglichkeit ist z. B. die Clark-Therapie, die sich auf die Beseitigung von Parasiten und Umweltgiften spezialisiert hat. Hierüber wird in den Heften NATUR & HEILEN 9 + 10/99 ausführlich berichtet.

© 2001 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Krankheit & Heilung

Gürtelrose

Sanfte und nachhaltige Behandlung mit bewährten Mitteln der Naturheilkunde

Seit der Corona-Pandemie kann man eine deutliche Häufung von Gürtelrose-Erkrankungen verzeichnen. Die Gürtelrose, auch Herpes zoster genannt, ist eine tückische, da oft langwierige Erkrankung. Mithilfe der Schulmedizin lassen sich meist nur die Symptome lindern. Doch […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Unterleibsschmerzen bei Frauen

Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde

Wenn Frauen Unterleibsschmerzen haben, handelt es sich oft um ­harmlose Funktionsstörungen in Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus. Sie sind jedoch immer auch ein Warnsignal und können auf organische ­Erkrankungen hinweisen. Bewährte Mittel aus der Naturheilkunde können dem […]
Weiterlesen
Krankheit & Heilung

Chronisches Fatigue-Syndrom

Das neue Volksleiden

Oft beginnt es mit einem harmlosen Infekt – doch ist dieser vorüber, bleiben bleierne Müdigkeit, Schwäche, Muskelschmerzen und teilweise grippeähnliche Symptome zurück: Die Rede ist vom Chronischen Fatigue-Syndrom (CFS), einer bis heute kaum verstandenen, schwerwiegenden […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage