Start / Wissensschatz / Fragen & Antworten / Heilkunde / Zahnheilkunde / Prophylaktisches Ziehen der Weisheitszähne
Zahnheilkunde

Prophylaktisches Ziehen der Weisheitszähne

Warum zieht man Jugendlichen vorsorglich die Weiszähne? Ist das sinnvoll?
 

Antwort
Sie fragten nach den Gründen der prophylaktischen Entfernung von Weisheitszähnen bei Jugendlichen.

Dies ist wie alle Zahnthemen ein sehr umstrittenes Problem, denn die einen behaupten, jeder Weisheitszahn stellt ein Störfeld für den gesamten Organismus dar, und die anderen sind der Auffassung, körpereigene Substanzen dürfen nur dann entfernt werden, wenn sie sichtbar akute Störungen hervorrufen.

Sicher ist zu bedenken, daß im Laufe der menschlichen Evolution der Kiefer immer kleiner wurde und daß die letzten Zähne meist nur wenig bzw. gar keinen Platz mehr haben sich zu entfalten. Auch wird den Weisheitszähnen keine wichtige Funktion eingeräumt, es herrscht vielmehr die häufig vertretene Meinung, daß sie erhöht kariesanfällig sind und deshalb über kurz oder lang immer zu Problemen führen.

Naturheilkundliche Therapeuten, die sich mit den Energiebahnen des menschlichen Körpers vertraut gemacht haben, machen sehr häufig die Beobachtung, daß Weisheitszähne, vor allem wenn sie eingekeilt im Kiefer liegen, aber auch wenn sie vorbildlich dastehen, häufig an der Wurzel Eiterherde aufweisen, deshalb starke Störfelder sind und damit verantwortlich für Funktionsstörungen anderer Körperorgane, z. B. des Herzens, der Leber oder des Darm etc.

Die meisten Therapeuten unterschätzen allerdings die störende Tätigkeit von Weisheitszähnen und suchen lange überall erfolglos nach den Ursachen für bestimmte hartnäckige Symptome.

Aus diesen genannten Gründen ist eine Operation der entsprechenden Zähne meistens eher anzuraten, als diese vor sich hin stören zu lassen. Jedoch ist jede routinemäßige Entfernung – egal ob es sich um Zähne oder den Blinddarm oder die Mandeln etc. handelt – zu überdenken, denn es muß ja auch die individuelle Situation erfaßt und berücksichtigt werden.
Es muß also in jedem Fall neu überdacht werden, ob eine Operation eines oder mehrerer Weisheitszähne angebracht ist. Auch die Entfernung unter Vollnarkose ist zu meiden, denn jede Vollnarkose stellt eine unglaublich hohe Belastung und sogar ein Risiko für das komplizierte Zusammenspiel der menschlichen Körperfunktionen dar.

Und diese ist auch nicht unbedingt notwendig, denn es gibt mittlerweile sehr gute Möglichkeiten der Sedierung (Beruhigung) vor der Operation, so daß diese nur im Nebel und als nicht bedrohlich empfunden wird. Und die Nachschmerzen sind in keinem Falle zu vermeiden! Jedoch sind alle Folgen einer Operation mit homöopathischer Begleitung wesentlich geringer und die Heilung verläuft schneller.

Es ist also zu verstehen, warum die Tendenz zur routinemäßigen Entfernung der Weisheitszähne bei Jugendlichen entstanden ist, denn bevor diese im Erwachsenenleben Unheil im ganzen Körper anrichten, das nur mühsam wieder zu berichtigen ist, werden sie ohne großen Aufwand entfernt, solange sie nicht ausgewachsen und noch als Knospe vorhanden sind. Jedoch, wie schon oben erwähnt, sollte jeweils genau untersucht werden, ob bei dem Jugendlichen eine Operation wirklich angesagt ist oder nicht, denn – ganz nebenbei bemerkt – jede Operation füllt die Kassen der Zahnärzte ertragreich auf!

© 2000 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

Das könnte Sie auch interessieren

Zahnheilkunde

Implantate, Metalle & wurzelbehandelte Zähne

Biologische Zahnmedizin – Interview mit Dr. Dominik Nischwitz

Unsere Zähne sind lebendige Organe, die eine große Bedeutung für die Gesundheit unseres gesamten Körpers haben. Heute weiß man beispielsweise, dass chronische Beschwerden und sogar schwerwiegende Herz-Kreislauf-Erkrankungen von kranken Zähnen herrühren können. Die biologische Zahnmedizin […]
Weiterlesen
Zahnheilkunde

Zahnherde die unterschätzte Gefahr

Die unterschätzte Gefahr

In den letzten 50 Jahren arbeiteten Zahnmediziner bei wurzeltoten Zähnen mit hoher Überzeugung darauf hin, diese Zähne unter allen Umständen zu erhalten. Heute stellen neuere Forschungsergebnisse diese Vorgehensweise infrage. Nachdem der 36-jährigen Schweizerin Anne Bachmann […]
Weiterlesen
Zahnheilkunde

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Zahnfehlstellungen regulieren ohne Zwang und Zahnverlust

Gesunde, gerade Zähne sind für viele Menschen ein Statussymbol. Mittlerweile ein recht gefährdetes, denn schon heute wird bei fast jedem dritten Kind eine Kieferfehlstellung diagnostiziert. Behandelt werden sie in den meisten Fällen nach den Regeln […]
Weiterlesen

NATUR & HEILEN abonnieren!

Verpassen Sie keine Ausgabe - monatlich druckfrisch, zum Vorteilspreis und portofrei zu Ihnen nach Hause

Tippen Sie hier ein, was Sie finden wollen.

Sammelbox

Die NATUR & HEILEN-Sammelbox bietet eine besondere Art, einen kompletten Jahrgang übersichtlich aufzubewahren. Der edle, in rotem Regentleinen gefasste Schuber trägt auf den Seiten und auf dem Rücken das weiße NATUR & HEILEN-Logo. So entsteht ein bleibendes Nachschlagwerk.

15,00 
Lieferzeit: 2-5 Werktage