Bachkantaten – wohltuend für Geist und Gemüt

Im der Septemberausgabe 2013 von NATUR & HEILEN fand ich den interessanten Beitrag „Bach-Musik wirkt angstlösend“. Bisher besitze ich noch keine Bach-Kantaten und wäre Ihnen für ein paar Empfehlungen dankbar.


Antwort

 Johann Sebastian Bach hat neben seinen zahlreichen anderen bedeutenden Werken an die 200 (!) Kantaten für das gesamte Kirchenjahr geschrieben – eine schöner als die andere. Es ist deshalb schwer, Ihnen besondere Tipps zu geben, welche für Sie die stimmigsten sein könnten.

Ein Kriterium könnte sein, ob Sie Chormusik eher entspannender empfinden als Sologesang oder umgekehrt. Einige Beispiele als Anhaltspunkte:

„Aus der Tiefen rufe ich zu dir“ (BWV 131)

„Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“ (BWV 106)

„Bleib bei uns, denn es will Abend werden“ (BWV 6)

„Wach auf, ruft uns die Stimme“ (BWV 140)

„Weichet nur, betrübte Schatten“ (BWV 202)

Entscheidend ist auch der Dirigent, hier können Sie auf die Aufnahmen mit dem Dirigenten Philippe Herreweghe vertrauen. Auch die Musiker sind natürlich sehr wichtig, so ist zum Beispiel das Amsterdam Baroque Orchestra & Chor empfehlenswert.

Am besten wird es sein, wenn Sie in eine Musikhandlung für klasssische Musik gehen,sich dort beraten lassen und probehören.

© 2014 NATUR & HEILEN, Beratungsservice

» zurück