Murmeltierfett gegen Arthrose

Hilft Murmeltierfett gegen meine Gelenkbeschwerden?
 
Antwort

Murmeltierfett gehört in der Tat zu den alten Hausmitteln gegen Gelenkbeschwerden. Die Wirkung wurde sogar schon sicher nachgewiesen - sie beruht zum Teil auf Cortison-ähnlichen Bestandteilen im Tierfett. Deshalb darf das Hausmittel auch nicht längere Zeit verabreicht werden, das Cortison könnte allmählich zu erheblichen Nebenwirkungen (auch Knochensubstanzverlust der Knochen im Sinne der Osteoporose) führen.

Wir halten das Murmeltierfett für kein unbedenkliches Hausmittel, auf Grund des Cortisonge-halts gehört es fast schon zur Schulmedizin. Es wird wohl nicht gleich schaden, wenn Sie es vorübergehend verwenden, aber es stehen uns ja genügend andere Naturheilverfahren gegen Kniearthrose zur Verfügung.

So empfiehlt sich z. B. die individuelle Homöopathie, am besten kombiniert innerlich und äußerlich. Zusätzlich oder alternativ kommen Heilpflanzen wie Brennessel und Teufelskralle (fertige Arzneimittel aus der Apotheke), Enzym-, Neural- und Reizkörpertherapie in Frage. Was im Einzelfall angezeigt ist, entscheidet der Naturmediziner, der den Verlauf einer Arthrose immer überwachen sollte. Auch Magnetfeldtherapie (NATUR & HEILEN Heft 8/01) kommt in Frage.

Man muss also kein Murmeltierfett verwenden, was schließlich auch unter dem Aspekt des Tierschutzes kaum vertretbar erscheint.


© 2001 NATUR & HEILEN, Beratungsservice


» zurück