Vitiligo - Weißfleckenkrankheit

Wie entsteht Vitiligo, und gibt es naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten?
 
Antwort

Die Ursachen von Vitiligo, der Weißfleckenkrankheit, sind noch nicht genau bekannt. Vielleicht bestehen Autoimmunvorgänge, auch Erbanlagen mögen eine Rolle spielen, denn bei 1/3 der Patienten kommt sie familiär gehäuft vor. Schließlich können Zusammenhänge mit Zuckerkrankheit, Über- und Unterfunktion der Schilddrüse und Funktionsschwäche der Nebenschilddrüsen bestehen, die aber noch nicht ausreichend geklärt sind.

Verschiedene hoffnungsvolle Therapieansätze, wie hochdosiertes Vitamin C und Khellin, hielten letztlich nicht, was man sich davon versprach. Gleiches gilt für Bestrahlungen. Kuren am Toten Meer, dessen hoher Salzgehalt Hautleiden günstig beeinflußt, sind auch nicht besonders wirksam. Manchmal bilden sich die Vitiligo-Symptome aus unbekannten Ursachen spontan zurück.

Als Hoffnungsschimmer können wir die Homöopathie empfehlen. So kommen z. B. die Mittel Arsenicum album, Acidum nitricum, Sepia und Thuja als Möglichkeiten in Betracht, den gesamten Organismus zur Selbstheilung zu animieren, wodurch auch die Pigmentierungsstörungen nach und nach positiv beeinflußt werden. Jedoch braucht man hierzu etwas Geduld, denn die Regulation geschieht nicht von heut auf morgen.


© 1999 NATUR & HEILEN, Beratungsservice



» zurück