• Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 6 Jahre, 10 Monaten von AvatarRichard Friedel.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #17706
    Richard FriedelRichard Friedel
    Teilnehmer

    Drückt man mit dem Finger an einem Punkt zwischen Oberlippe und Nase, so wird durch einen Reflex die Atmung wohltuend vertieft. Der tendenziell mundatmende Asthmatiker erleichtert seine Atmung mit dem nebenwirkungsreichen Asthmaspray. Wir als Nichtasthmatiker können die Atmung durch Zusammenpressen der Lippen vertiefen. Praktisches Training mit der wortwörtlich aufgefassten steifen Oberlippe wäre dann rein theoretisch angesagt. Für das normale gesunde Repertoire des Gesichts mit der steifen Oberlippe siehe” lip-purse body language” (Bilder) bei Google.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.