Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #18102
    AvatarHelgaRennt
    Teilnehmer

    Hallo,

    eine Bekannte hat, meines Wissens nach, starke Probleme damit Vertrauen zu anderen Personen aufzubauen, kann in ihrer Partnerschaft dementsprechend nicht aufgehen.
    Sie hat ständig Angst und Panik verlassen oder betrogen zu werden. Das äußert sich zunehmend stärker und ist jetzt wirklich an einem Punkt, an dem die Beziehung auf der Kippe steht.

    Wie kann ich ihr helfen? Gut zureden wird langsam nicht mehr helfen.

    #25099
    AvatarZarlo
    Teilnehmer

    Liebe Helga,

    meiner Erfahrung nach geht sowas nicht von alleine weg. Bei manchen sitzen diese Ängste und Befürchtungen so tief, dass man das mit positivem Denken und Übungen zur Beruhigung nicht abschalten kann. Kommunikation mit dem Partner ist natürlich das Wichtigste, aber manchmal muss man sich eingestehen, dass man es nicht alleine schaffen kann. Auch gar nicht schaffen muss… Wenn es deine Bekannte so sehr belastet, empfehle ich tatsächlich das Gespräch mit einem Professionellen. [url]https://www.oberbergkliniken.de/krankheitsbilder/angststoerung/[/url] Hier wird das gut beschrieben und es gibt auch ein Informationsblatt zu Angst- und Panikstörungen. Ob man Hilfe annimmt oder nicht – informieren kann man sich immer, finde ich.

    #25102
    AvatarFranz Josef Neffe
    Teilnehmer

    Zuerst einmal sollte man dafür sorgen, dass die Körperorgane stark sind und gut funktionieren. Dafür tät ich mir z.B. auf Youtube das Video von Dr. Raimund von Helden über Vitamin D 3 anschauen.
    Zweitens würde ich auf Yoútube eingeben: “Robert Franz + mein Gesundheitsthema”.
    Drittens würde ich die Autosuggestion in der hohen Qualität von É.Coué lernen – findet sich im Internet.
    Viertens einige zentrale DORN-Selbsthilfe-Übungen, z.B. das Abrollen des Rückens an der Türkante. Wo es wehtut ist ein Problem, wenn die Muskeln gelockert sind, tut es nicht mehr weh und die Blockade ist gelöst. Dann funktioniert auch die zuvor blockierte Organsteuerung wieder und es heilt.
    Guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe

    #25129
    AvatarRiefenberger2
    Teilnehmer

    Wo ist der Ursprung deiner Angst? Das solltest du dich fragen. Da rührt es. Und so kann man sich nur seinen Ängsten stellen. Nennt man das Gespenst beim Namen kann man es verjagen. Ist das Monster unterm Bett muss man nachsehen ob es da ist, ansonsten bringt es eben nichts. Ängste sind so irrational, dass sie manchmal gar nicht stimmen könne. Die Angst vorm Ereignis ist schlimmer als das Ereignis selbst oder eben ein Produkt unserer Fantasie!

    #25199
    maria44maria44
    Teilnehmer

    Guten Abend!

    Wie ist denn momentan die Situation? Ich meine, wenn man sich informiert, dann kann man verschiedene Wege finden, wie man mit dem ganzen umgehen kann.
    Auch ich habe eine Zeit lang wirklich Probleme mit meiner Psyche gehabt und muss sagen, dass ich am Ende nicht alleine damitklargekommen bin.

    Habe mich dann an die [url=http://www.psychologische-praxis-aachen.de/]Psychotherapie Aachen[/url] gewendet und wurde bei denen wirklich gut beraten. Es hilft wirklich, man lernt sich wohlzufühlen und auch mit Problemen klarzukommen.

    Aber natürlich entscheidet jeder für sich.

    #25200
    AvatarCyntiaLoves
    Teilnehmer

    Wie geht es deiner Bekannten denn mittlerweile? Wenn man schon einmal enttäuscht wurde, ist es sicherlich nicht so einfach wieder Vertrauen aufzubauen.

    #25201
    AvatarArktikus
    Teilnehmer

    Das befürchte ich auch. Vertrauen wieder aufbauen ist sicherlich ein längerfristiger Prozess und geht nicht von heute auf morgen.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.